Logo VergabemarktplatzDie Umsetzung neuer Validierungsregeln der EU für CPV- sowie NUTS-Codes bei der Erfassung von Verfahrensangaben im Oberschwellenbereich, Erleichterungen bei den Textlängenbeschränkungen bei EU-weiten Ausschreibungen, die verbesserte Integration von Planungswettbewerben sowie eine Schnittstelle zu einem kommenden Modul von vergabe.NRW für Vergabestellen in Nordrhein-Westfalen sind – neben einer Reihe kleinerer Verbesserungen – Schwerpunkte der neuen Version 8.2 des Vergabemarktplatzes, die den Betreibern der Vergabeplattformen auf Basis des cosinex Vergabemarktplatz bereits im Dezember zur Verfügung gestellt wurde.

Die Software Vergabemarktplatz ist technische Basis zahlreicher Vergabeplattformen in Deutschland, so z.B. vergabe.NRW, die Plattformen der Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, das Deutsche Vergabeportal (DTVP) oder die Vergabeplattformen der IHKs, der Techniker Krankenkasse, der Stadt Köln und viele andere.

Neuerungen im Bereich der Angaben bei EU-weiten Verfahren

Neue Vorgaben der EU zu den sog. Geschäftsregeln bei Verfahrensangaben

Neben den eigentlichen Vorgaben (EU-Schemata) zur Übermittlung von Bekanntmachungsinformationen an das Amt für Veröffentlichungen der EU müssen zusätzlich sogenannte Geschäftsregeln beachtet werden, die vom Amt für Veröffentlichungen in unregelmäßigen Abständen weiterentwickelt und aktualisiert werden. Den gesamten Artikel lesen…

Logo VergabemarktplatzNeue Veröffentlichungsmöglichkeiten unter anderem bei EU-weiten Ausschreibungen, Multi-Mandanten-Nutzer und ein überarbeitetes Statusmanagement sind Schwerpunkte der neuen Version 8.1 des Vergabemarktplatz.

Die Software Vergabemarktplatz ist die technische Basis zahlreicher Vergabeplattformen in Deutschland: Ob vergabe.NRW, die Plattformen der Bundesländer Baden-Württemberg, Brandenburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, das Deutsche Vergabeportal (DTVP) oder die Vergabeplattformen der IHKs, der Techniker Krankenkasse, Stadt Köln und vieler anderer.

Nach dem Major-Release Version 8 im April diesen Jahres stellt die neue Version 8.1 weitere zahlreiche Neuerungen zur Verfügung. Die wichtigsten möchten wir Ihnen kurz vorstellen:

Multi-Mandanten-Nutzer

Mit zunehmender Verbreitung der Lösung kommt es immer häufiger vor, dass sowohl Rechtsanwälte/Projektanten, aber – aufgrund behörden- oder verwaltungsübergreifender Zusammenarbeit – auch in anderen Konstellationen Nutzer in nicht nur einem technischen Mandanten bzw. einer Vergabestelle arbeiten und somit Zugang zu mehreren Mandanten benötigen. Ein weiteres Beispiel hierfür sind etwa Rechnungsprüfer eines Landkreises, die für mehrere Kommunen tätig werden. Den gesamten Artikel lesen…

Logo Vergabemarktplatz Die Software Vergabemarktplatz bildet die technische Basis für zahlreiche der wichtigsten E-Vergabeplattformen in Deutschland: Ob vergabe.NRW, den Plattformen der Bundesländer Brandenburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, dem Deutschen Vergabeportal (DTVP) oder der Vergabeplattform der IHKs, Techniker Krankenkasse und vieler anderer.

Mit der neuen Version 7.5 erhalten Nutzer der Lösung u.a. eine vollständig überarbeitete Funktion zur Abbildung von Verhandlungsrunden, diverse Aktualisierungen der Schnittstellen zu Drittsystemen sowie eine Reihe neuer Features und Verbesserungen.

Verbesserte Abbildung von Verhandlungsrunden in EU-Verhandlungsverfahren

Die wohl wichtigste funktionale Erweiterung dieser Version stellt die Überarbeitung der Abbildung von Verhandlungsrunden innerhalb von Verhandlungsverfahren dar. Wenn bisher je Verhandlungsrunde der Projektraum des Verhandlungsverfahrens bzw. der Verhandlungsrunde zu „kopieren“ war, können Verhandlungsrunden nun aus dem Projektraum des Verhandlungsverfahrens (bzw. der jeweils vorhergehenden Verhandlungsrunde) heraus direkt angelegt werden. Jede Verhandlungsrunde wird dabei in einem eigenständigen Projektraum abgebildet, so dass je Verhandlungsrunde die gesamte Funktionalität eines Projektraumes (z.B. die Bereitstellung von geänderten Vergabeunterlagen, die elektronische Kommunikation, die erneute Abgabe elektronischer Angebote u.v.m.) zur Verfügung steht. In diesem Zuge wurde ein neues Modul innerhalb des jeweiligen Projektraums mit der Bezeichnung „Verhandlungsrunde“ eingeführt, welches einen Überblick sowie Details zu allen Verhandlungsrunden der jeweiligen Vergabe bietet. Den gesamten Artikel lesen…

In den vergangenen Tagen wurden den Nutzern und Betreibern die neuen Versionen unserer Kernlösungen für die E-Vergabe, der Vergabemarktplatz und das Vergabemanagementsystem, bereitgestellt.

Obwohl bereits die Vorarbeiten zur neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) laufen, bieten die jüngsten Versionen eine Reihe von Neuerungen, die die Arbeit mit den Lösungen noch schneller und einfacher machen.

Neuerungen im Vergabemarktplatz

Logo VergabemarktplatzUnsere Softwarelösung Vergabemarktplatz ist die technische Basis für viele E-Vergabeplattformen in Deutschland. Neben einzelnen Anpassungen, die im Nachgang zur Umsetzung der EU-Vergaberichtlinie und der Oberschwellenreform erforderlich wurden, gibt es auch im Vergabemarktplatz spannende neue Features.

Erweiterung der Funktion von Vorlagen

Für die Textfelder in den Verfahrensangaben der Bekanntmachung können individuelle Vorlagen hinterlegt werden. Diese Funktion stand im Zuge der Vergaberechtsreform seit April – auch vor dem Hintergrund der überarbeiteten Validierung der Verfahrensangaben nach Vorgabe der EU-Schnittstelle – nur einschränkt, d.h. für nationale Ausschreibungen zur Verfügung und wurde nun auch (wieder) für EU-weite Ausschreibungen bereitgestellt.

Nutzer mit der entsprechenden Berechtigung bzw. Rolle können Textvorlagen mandantenweit hinterlegen und verwalten.

Im Zuge dessen wurde auch die Möglichkeit umgesetzt, dass je Textfeld verschiedene Textvorlagen nacheinander ausgewählt werden können. Damit können statt ganzer Vorlagen auch einzelne Textbausteine je Feld hinterlegt werden. Den gesamten Artikel lesen…

termineAufgrund des großen Interesses, insbesondere an den Änderungen unserer Lösungen im Zuge der Vergaberechtsreform, haben wir weitere kostenfreie Online-Webinare geplant.

Im Rahmen unserer Webinar-Reihen befassen wir uns darüber hinaus mit der E-Vergabeakte auf Basis des cosinex Vergabemanagementsystems (VMS) sowie der Nutzung von E-Vergabeplattformen in Nordrhein-Westfalen und natürlich auch dem Deutschen Vergabeportal (kurz DTVP).

Soweit Sie Interesse an einem individuellen Termin haben, in denen wir Ihnen unsere Lösungen online und ggf. auch Vor-Ort präsentieren, freuen wir uns über Ihre Anfrage an produktberatung@cosinex.de per E-Mail. Nordrhein-Westfälische Vergabestellen des Landes sowie aus dem Kommunalbereich erreichen das Team von d-NRW unter vergabe@d-nrw.de.

Alle Termine im Überblick finden Sie auf der Seite zu Veranstaltungen und Terminen der cosinex hier.

Webinar neue „Vergaberechts-Versionen“ von VMP und VMS

Im Rahmen halbstündiger kostenfreier Webinare stellt Ihnen unser Support-Team in weiteren Terminen die wichtigsten Änderungen der neuen Versionen Den gesamten Artikel lesen…

Logo VergabemarktplatzMit der neuen Version 6.7 wird in den kommenden Tagen eines der funktional umfangreichsten Updates des Vergabemarktplatz der letzten Jahre bereitgestellt.

Der cosinex Vergabemarktplatz die technische Basis für viele E-Vergabeplattformen in Deutschland sowie für das Deutsche Vergabeportal (DTVP). Bevor wir nun verstärkt auch mit der Umsetzung der heute bereits absehbaren Änderungen und Anpassungen im Hinblick auf die kommende Vergaberechtsreform beginnen, möchten wir mit der neuen Verfahrensversion eine Reihe neuer Funktionen und erweiterten Möglichkeiten für die Nutzer der E-Vergabeplattformen auf Basis unserer Lösung zur Verfügung stellen.

Im Folgenden möchten wir Ihnen auszugsweise einige aus unserer Sicht spannenden Neuerungen vorstellen.

Neue persönliche Startseite

Innerhalb des Vergabemarktplatz gibt es gerade für die Nutzer auf Seiten der Vergabestellen viele Hilfen, um einen Überblick über die anstehenden Aufgaben oder offenen Punkte im Rahmen von Vergabeverfahren zu behalten: Von Benachrichtigungen per E-Mail, der Statusübersicht bei Vergabeverfahren bis hin zur personalisierten Startseite.

Den gesamten Artikel lesen…

Logo VergabemarktplatzDer cosinex Vergabemarktplatz ist eine Software, die die technische Basis für viele erfolgreiche E-Vergabeplattformen in Deutschland darstellt. Von vergabe.NRW bis hin zum Deutschen Vergabeportal setzen inzwischen über 1.000 Vergabestellen für die Durchführung von elektronischen Vergabeverfahren (kurz E-Vergabe) auf diese Technologie. Mit der folgenden „Sneak Preview“ möchten wir Ihnen einen Ausblick auf die im 1. Quartal 2014 erscheinende Version 6.5 des cosinex Vergabemarktplatz geben.

In der letzten Version des Vergabemarktplatz bezogen sich einige der zahlreichen Neuerungen auf die Aktualisierung von Basiskomponenten und vorhandenen Schnittstellen; viele Änderungen an der Software waren damit für die Nutzer nicht sofort erkennbar.

Grund genug, zum Jahresende einen Ausblick auf Version 6.5 des Vergabemarktplatz zu geben.

Wichtige Neuerungen und Erweiterungen im Vergabemarktplatz 6.5

  • Schnittstelle zur automatischen Einbindung der Bekanntmachung in die eigene Homepage: Mit dieser Schnittstelle können alle Bekanntmachungen der über eine der Installationen des Vergabemarktplatz abgewickelten Vergaben und Veröffentlichungen auch automatisch auf der eigenen Homepage angezeigt werden (Näheres hierzu finden Sie auch in einem gesonderten Blog-Beitrag zu dieser neuen Funktion).
  • Vollständige Überarbeitung der EU-Verfahrensangaben: Die Webformulare zur Erfassung der EU-weiten Vergaben (SIMAP 1-3) wurden vollständig überarbeitet. Neben Anpassungen der Datenerfassung an neueste Web- und Usability-Standards sowie eine Verbesserung der Plausibilitätsprüfungen wurde auch die Ausgabe in PDF-Formulare aktualisiert. Ebenfalls wurde die OJS eSender-Schnittstelle grundlegend überarbeitet und auf die neueste XSD-Version der EU portiert. Diese Umstellung wurde durch die EU mit einer erneuten eSender-Zertifizierung bestätigt. Den gesamten Artikel lesen…