Das Deutsche Vergabe-Symposium blickt auf einen rundum gelungenen ersten Veranstaltungstag zurück. Über 400 Teilnehmer kamen am Dienstag in der eindrucksvollen Kulisse der Bochumer Jahrhunderthalle zusammen, um gemeinsam zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und zu netzwerken. Wir zeigen einige Impressionen vom ersten Veranstaltungstag des Vergabe-Symposiums 2022.

Mehr als 400 Gäste und Teilnehmer kamen für das erste Deutsche Vergabe-Sympsium nach Bochum.

Den gesamten Artikel lesen…

In zwei Wochen öffnet das erste Deutsche Vergabe-Symposium in Bochum seine Tore. Entsprechend rückt auch der Anmeldeschluss näher: Nur noch bis Freitag, den 13. Mai ist die Ticketbuchung möglich. Für die nach wie vor Unentschlossenen liefern wir drei letzte gute Gründe für die Anmeldung.

Viel konnten Sie im cosinex Blog bereits über die fachlich herausragenden Referentinnen und Referenten des Vergabe-Symposiums lesen. Auch den Veranstaltungsort haben wir gebührend hervorgehoben. Aber die Veranstaltung bietet darüber hinaus auch ein exzellentes Rahmenprogramm. Einige weitere Highlights wollen wir heute vorstellen. Den gesamten Artikel lesen…

Das Zuwendungsrecht birgt zahlreiche Fallstricke bei der Vergabe von Aufträgen. Welche das sind und wie man sie umgehen kann, vermittelt Prof. Dr. Martin Burgi auf dem Deutschen Vergabe-Symposium, das am 24. und 25. Mai in Bochum stattfindet. Im Interview mit dem cosinex Blog gibt er einen Ausblick.

Seit 2012 ist Prof. Dr. Martin Burgi Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Wirtschaftsverwaltungsrecht, Umwelt- und Sozialrecht an der LMU München und ebenda Direktor der Forschungsstelle für Vergaberecht und Verwaltungskooperationen. Zuvor war er 13 Jahre lang glücklich an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Mitglied im Beirat der cosinex GmbH.

Sie möchten Prof. Burgis Vortrag auf dem Deutschen Vergabe-Symposium nicht verpassen? Melden Sie sich am besten gleich an – unter vergabesymposium.de. Den gesamten Artikel lesen…

Dr. Nicola Ohrtmann referiert auf dem Deutschen Vergabe-Symposium nicht nur zu Rahmenverträgen und dynamischer Beschaffung, sie moderiert außerdem beide Podiumsdiskussionen der zweitägigen Veranstaltung. Im Interview mit dem cosinex Blog gibt sie einen Ausblick auf die Themen.

Als Fachanwältin für Vergaberecht und Partnerin der Anwaltskanzlei AULINGER in Essen berät Dr. Nicola Ohrtmann seit 20 Jahren Mandanten auf Auftraggeber- wie Bieterseite zu allen Fragen des Vergaberechts, zu beihilferechtlichen Themen und bei der Strukturierung und Organisation vergaberechtlicher Compliance.

Zudem ist sie Mitglied des Gesetzgebungsausschuss Vergaberecht des Deutschen Anwaltvereins. Sie veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Fachzeitschriften und Wirtschaftsnachrichten, ist Autorin und Co-Herausgeberin zahlreicher Praxishandbücher und leitet sie Schulungsveranstaltungen im Vergaberecht und begleitet Praktikerseminare als Referentin.

Sie möchten Dr. Ohrtmanns Vortrag auf dem ersten Deutschen Vergabe-Symposium nicht verpassen? Melden Sie sich am besten gleich an – unter vergabesymposium.de.


Frau Dr. Ohrtmann, Sie versprechen im Vortragstitel das Heben von Effizienzpotenzialen. Lässt sich der Wert der Schätze beziffern, die da schlummern?
Den gesamten Artikel lesen…

Innovative Vertragsmodelle sind Gegenstand des Vortrags von Prof. Dr. Michael Eßig auf dem Vergabe-Symposium, das am 24. und 25. Mai 2022 in Bochum stattfindet. Im Interview mit dem cosinex Blog gibt er einen Ausblick.

Prof. Eßig ist Inhaber der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Beschaffung und Supply Management, an der Universität der Bundeswehr München und Mitglied im Beirat der cosinex GmbH. Mit seinem Vortrag eröffnet er den zweiten Veranstaltungstag des Vergabe-Symposiums. Sie möchten Prof. Eßigs Vortrag nicht verpassen? Melden Sie sich am besten gleich an – unter vergabesymposium.de. Den gesamten Artikel lesen…

Dr. Ute Jasper ist eine der Top-Referentinnen auf dem Vergabe-Symposium, das am 24. und 25. Mai 2022 in Bochum stattfindet. Im Interview mit dem cosinex Blog gibt sie einen Ausblick auf ihr Thema: nachhaltige Beschaffung, kleinkarierte Vorschriften und gute Vergaben.

Das erste Deutsche Vergabe-Symposium am 24. und 25. Mai 2022 verspricht eine der hochwertigsten und inhaltsstärksten Veranstaltungen im Bereich der Vergabe und öffentlichen Beschaffung. In den nächsten Wochen stellen wir einige der Referentinnen und Referenten und ihre Themen in Interviewform vor.

Den Auftakt macht Dr. Ute Jasper, Partnerin Heuking Rechtsanwälte. Sie spricht am 24. Mai zum Thema „Green Procurement – wie macht man gute Vergaben und Verträge aus großen Zielen und kleinkarierten Vorschriften?“. Einen Ausblick bietet das folgende Interview. Sie möchten Dr. Jaspers Vortrag nicht verpassen? Melden Sie sich am besten gleich an – unter vergabesymposium.de. Den gesamten Artikel lesen…

Wir sind zuversichtlich: Das erste Deutsche Vergabe-Symposium wird am 24. und 25. Mai 2022 in der Jahrhunderthalle in Bochum stattfinden. Das überarbeitete und aktualisierte Programm verspricht eine der hochwertigsten und inhaltsstärksten Veranstaltungen im Bereich der Vergabe und öffentlichen Beschaffung.

„Tief im Westen“ …

Ich bin überzeugt, dass eine Fachveranstaltung zum Vergaberecht tief im Westen – bei uns in Bochum – eine Bereicherung für die gesamte Branche sein wird“, so Carsten Klipstein, Geschäftsführer der cosinex GmbH. „Wir verbinden das besondere Ambiente des Industriemonuments Jahrhunderthalle mit fundierten Einblicken in praxisrelevante Themen des Vergaberechts – vorgetragen von Top-Referenten.Den gesamten Artikel lesen…

Angesichts der aktuellen Situation und im Interesse der Gesundheit unserer Teilnehmer haben wir uns unabhängig von bestehenden und gegebenenfalls noch kommenden Vorgaben zur Durchführung von Veranstaltungen dazu entschlossen, das für Juni 2020 geplante Vergabe-Symposium zu verschieben. Über 300 Anmeldungen bis Ende Februar haben uns gezeigt, dass wir mit den Themen, dem Veranstaltungsformat, aber sicher auch der Örtlichkeit Ihr Interesse gefunden haben. Hierüber freuen wir uns sehr.

Die Veranstaltung wird nunmehr am 01.06. und 02.06.2021 stattfinden. Alle Teilnehmer, die sich für das Symposium angemeldet haben, wurden bereits in der letzten Woche informiert und erhalten die Möglichkeit, ihre Tickets auf das kommende Jahr übertragen zu lassen. Im Fall einer Übertragung profitieren sie für die Veranstaltung im kommenden Jahr somit von Vorzugskonditionen ggü. den regulären Teilnahmegebühren. Den gesamten Artikel lesen…