Schwellenwerte (EU-Logo)Ab dem 1.1.2014 gelten neue Schwellenwerte für EU-weite Vergabeverfahren. Mit der Verordnung (EU) Nr. 1336/2013 der Kommission vom 13.12.2013 wurden ab 01.01.2014 die neuen geltenden EU-Schwellenwerte veröffentlicht. Aufgrund des nunmehr in der Vergabeverordnung enthaltenen dynamischen Verweises (§ 2 VgV) ist eine Aktualisierung der VgV nicht mehr erforderlich. Vielmehr gelten diese Schwellenwerte damit ab dem 01.01.2014 unmittelbar.

Die neuen EU-Schwellenwerte sind:

  • für Öffentliche Liefer- und Dienstleistungsaufträge der obersten oder oberen Bundesbehörden sowie vergleichbarerer Bundeseinrichtungen: 134.000,- Euro (statt bisher: 130.000,- Euro),
  • für Öffentliche Liefer- und Dienstleistungsaufträge sonstiger Öffentlicher Auftraggeber: 207.000,- € (statt 200.000,- Euro),
  • für verteidigungs- und sicherheitsrelevante Liefer- und Dienstleistungsaufträge: 414.000 Euro (statt bislang 400.000,- Euro),
  • für Bauaufträge gelten nunmehr 5.186.000,- Euro (bislang 5.000.000,- Euro),
  • im Sektorenbereich steigt der Wert von aktuell 400.000,- Euro auf 414.000,- Euro. Den gesamten Artikel lesen…