Was kostet die E-Vergabe für Kommunen?Was kostet die E-Vergabe für Kommunen? Muss zukünftig auch ein Vergabemanagementsystem eingesetzt werden? Kann die E-Vergabe nicht einfach über Downloads auf der eigenen Homepage und per E-Mail erledigt werden?

Diese und eine Reihe weiterer Fragen haben wir in den letzten Monaten von Interessenten insbesondere aus dem kommunalen Umfeld immer häufiger gestellt bekommen. Mit der Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien stehen auch die über 11.000 Kommunen in Deutschland vor einer pflichtigen Durchführung ihrer Ausschreibungen auf elektronischem Wege. Auch wenn im ersten Schritt „nur“ die EU-weiten Vergabeverfahren betroffen sind, werden vergleichbare Regelungen für die Unterschwellenvergaben sicher nicht allzu lange auf sich warten lassen. Viele Praxisbeispiele aus dem Kommunalbereich zeigen zudem, dass „man“ die E-Vergabe zukünftig nicht nur machen muss, sondern auch sollte, weil sie erhebliche, unmittelbare wirtschaftliche Vorteile (für Vergabestellen wie für Unternehmen) bietet.

Unser Team Produktberatung hat aus vielen Gesprächen der letzten Monate mit zahlreichen Vertretern kommunaler Vergabestellen die häufigsten Fragen und unsere Empfehlungen für Sie zusammengestellt: Den gesamten Artikel lesen…