Logo des Landkreises BarnimDas Abwickeln von Ausschreibungen über den Vergabemarktplatz Brandenburg gehört für den Landkreis Barnim bereits zum Alltag. Die elektronische Abgabe von Angeboten ist bereits optional zulässig. Zum 18. Oktober greift zudem die Richtlinie der Europäischen Union, die bei europaweiten Ausschreibungen nur noch die elektronische Abgabe von Angeboten einfordert. Neben Bauleistungen (VOB) sind davon auch Lieferungen und Dienstleistungen sowie freiberufliche Leistungen (VgV, früher VOL und VOF) betroffen. „Dies bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich“, stellt Matthias Tacke, Dezernent für Finanzen, fest.

Post- oder Fahrtweg sowie Kosten für Porto, Druck und Kopien entfielen. „Zudem erlaubt die Software eine Plausibilitätsprüfung und kontrolliert die Vollständigkeit der Unterlagen“, erläutert Tacke. „Die Weiterverarbeitung innerhalb der Verwaltungen sei einfacher. Auch kleinere Vergaben an regionale Handwerker, Dienstleister und Freiberufler könnten von der Vereinfachung partizipieren„, denkt der Dezernent weiter.

Die Software stellt der Kreis kostenlos zur Verfügung, nötig sind nur ein PC mit Internetzugang und Webbrowser sowie eine gültige E-Mail-Adresse, ein PDF-Reader und eine Office-Software. Zudem müssten sich interessierte Bewerber auf dem Vergabemarktplatz des Landes Brandenburg registrieren und die Software „Bietertool“ installieren. Beide Anwendungen stehen den Bewerbern kostenfrei zur Verfügung. Den gesamten Artikel lesen…

Veranstaltungen E-Vergabe Webinare WebinarIn rund zwei Monaten steht für zentrale Beschaffungsstellen die nächste Stufe der pflichtigen elektronischen Kommunikation im Zuge der Vergaberechtsreform an. Mit der neuen VOB/A sowie der gerade veröffentlichten UVgO wurden maßgebliche Vorgaben zur elektronischen Kommunikation auch für den Bereich der Unterschwellenvergaben übernommen. Unsere Lösung für diese Anforderungen lautet: cosinex Vergabemarktplatz (VMP). Viele E-Vergabeplattformen in Deutschland werden bereits auf Basis dieser Lösung betrieben.

Aber auch die elektronische Unterstützung der internen Prozesse und Dokumentation bekommt nicht nur durch das E-Government-Gesetz des Bundes und der Länder viel Rückenwind. Im Bereich der E-Vergabeakte und des Vergabemanagements bieten wir mit dem cosinex Vergabemanagementsystem (VMS) eine Lösung, die sowohl im Eigenbetrieb durch die Vergabestelle selbst aber auch als sog. Software as a Service „einfach genutzt“ werden kann.

Im Rahmen unserer kostenfreien, rund einstündigen Webinare geben wir Ihnen einen Überblick über die Funktionen und Möglichkeiten unserer Lösungen.

Für Bieter wird die erfolgreiche Reihe der Praktikerseminare rund um das Thema auch in 2017 fortgesetzt.

Den gesamten Artikel lesen…

Kostenfreies E-Vergabe WebinarAnlässlich der im Zuge der Vergaberechtsreform jüngst implementierten Änderungen in unseren Lösungen haben wir eine Reihe von Nachfragen nach weiteren kostenfreien Online-Webinaren erhalten. Der Bitte kommen wir gerne nach und möchten Ihnen darüber hinaus aktuelle Hinweise auch auf „analoge“ Veranstaltungen und Fortbildungen rund um das Vergaberecht und natürlich insb. die E-Vergabe geben. Alle Termine und Veranstaltungen finden Sie im Überblick auf der Seite zu Veranstaltungen und Terminen der cosinex hier.

Webinar neue „Vergaberechts-Versionen“ von VMP und VMS

Im Rahmen halbstündiger kostenfreier Webinare stellt Ihnen unser Support-Team in weiteren Terminen die wichtigsten Änderungen der neuen Versionen der E-Vergabeplattformen des Vergabemarktplatz (VMP) und die wichtigsten Änderungen an der E-Vergabeakte im Vergabemanagementsystem (VMS) im Überblick vor. Diese Webinare sind ausschließlich für Nutzer unserer Lösungen bzw. Installationen auf Basis des Vergabemarktplatz (z.B. Vergabemarktplatz Brandenburg, DTVP, vergabe.Niedersachsen, vergabe.NRW, Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz usw.) vorgesehen. Eine Anmeldung ist daher nur über das Support-Center (Bereich „Vergabestellen“) möglich. Den gesamten Artikel lesen…