SAP Partner Edge LogoMit der Version 4.1 des Vergabekatalog wird in den kommenden Tagen eine ERP-Schnittstelle auf Basis des openTRANS Standards zur Verfügung gestellt, die ausgehend von einer SAP-Schnittstelle weiterentwickelt und soweit generalisiert wurde, dass sie sowohl für SAP wie auch für die Anbindung weiterer ERP-Systemen verwendet werden kann.

Verbunden mit der neuen Schnittstelle wurde auch eine mandantenindividuelle Konfigurationsmöglichkeit für Genehmigungen realisiert. Neben der bisher möglichen optionalen Genehmigung können nun durch den organisatorischen „Administrator“ einer Beschaffungsstelle (sog. Mandantenadministrator) Vorgaben konfiguriert werden, bei denen die Genehmigung bspw. erst ab einer definierten Wertgrenze pflichtig wird oder grundsätzlich für alle Bestellungen vorgesehen ist.

Mit der neuen ERP-Schnittstelle können Bestellungen vom Vergabekatalog an ERP-Systeme übertragen werden, damit diese nach Übergabe im ERP-System im Hinblick auf vorhandene Haushaltsmittel geprüft werden oder dort vorgesehene Genehmigungen erfolgen können. Zudem wird so eine Nachverfolgbarkeit von VKA-Bestellungen in den Modulen zur Warenwirtschaft ermöglicht, um später den Wareneingang vermerken zu können. Den gesamten Artikel lesen…