Nachdem in den letzten Jahren in der Verwaltungsinformatik die elektronische Unterstützung bzw. Abbildung (und sogar Teil-Automatisierung) von Prozessen im Vordergrund standen, gerät – nicht nur durch das Thema E-Government und den Einsatz von Web 2.0-Technologien – auch die Unterstützung der verwaltungsinternen Zusammenarbeit von Teams sowie mit Bürgern und Vertretern der Wirtschaft zunehmend in den Fokus. Sprich: Das Thema Kollaboration sowie Tools zur elektronischen Unterstützung der Zusammenarbeit von Teams oder das Zusammenwirken mit „Verwaltungsexternen“ werden auch in der Öffentlichen Verwaltungen immer umfassender eingesetzt.

Die publicplan GmbH, eine Beteiligungsgesellschaft der cosinex, befasst sich seit Jahren mit aktuellen Trends im Bereich E-Government und hier insbesondere mit Web 2.0-Technologien.

Nachdem sich die Werkzeuge für eine zeitlich versetzte („asynchrone“) Zusammenarbeit wie etwa über Wiki-Technologien zunehmend etablieren, steigt auch die Nachfrage nach softwaregestützten Werkzeugen für eine Unterstützung der Zusammenarbeit und insbesondere der Kommunikation in „real time“. Dabei gilt es auch hier die spezifischen Anforderungen der Öffentlichen Hand angemessen zu berücksichtigen. Ein Gastbeitrag von Philip Stanehl, u.a. zuständiger Produktberater bei der publicplan für diesen Bereich, gibt einen Überblick über die Anforderungen und Erfahrungen zum Einsatz solcher Werkzeuge im öffentlichen Umfeld.  Den gesamten Artikel lesen…