XVergabeAm 17. Juni 2015 hat der IT-Planungsrat auf seiner jährlichen Sommersitzung die verbindliche Anwendung des IT-Interoperabilitätsstandards „XVergabe“ beschlossen. Hierfür haben Bund, Länder und Kommunen gemeinsam mit cosinex und anderen Lösungsanbietern ein gemeinsames Betriebskonzept sowie die technischen Rahmenbedingungen erarbeitet.

Die aktuelle technische Spezifikation beschreibt eine Kommunikationsschnittstelle für einen einheitlichen Bieterzugang bei öffentlichen Ausschreibungen bzw. zu E-Vergabeplattformen. Hiermit soll es zukünftig möglich sein, über nur ein „Bietertool“ auf den unterschiedlichen E-Vergabeplattformen an Vergabeverfahren elektronisch teilzunehmen und Angebote abzugeben. Bereits beachtet wurde auch eine mögliche Eingliederung in die europäischen Standardisierungsaktivitäten (e-Sens). Den gesamten Artikel lesen…

XVergabe in ÖsterreichAm 04. Juni 2014 fand bei bestem „Kaiserwetter“ in Wien der 5. Österreichische Vergaberechtstag statt. Neben aktuellen österreichischen Rechtsentwicklungen und vielen Bezügen zum Thema „Compliance“ ging es auch um die in Österreich ebenfalls anstehende Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien.

Im Hinblick auf die für alle EU-Staaten kommende Pflicht zu Einführung der elektronischen Vergabe und die damit einhergehenden Umsetzungsfristen wurde im Rahmen des Vortrags von Hr. Klipstein, Geschäftsführer der cosinex, auch ein Blick über die Grenze nach Deutschland geworfen und der Frage nachgegangen, ob XVergabe auch für Österreich als möglicher Standard verwendet werden kann: So wurde neben einem groben Überblick über den aktuellen Stand der E-Vergabe in Deutschland insbesondere die XVergabe vorgestellt und in diesem Zusammenhang auf die einzelnen Arbeitspakete eingegangen: Von einem XML-Schema für den strukturierten Austausch von Bekanntmachungsinformationen nationaler Vergaben (Arbeitspaket 1) über die Schnittstellenbeschreibung für sog. „Multiplattformbieterclients“ (Arbeitspaket 2) bis hin zu den ersten Bemühungen rund um die Standardisierung von Vergabeunterlagen (Arbeitspaket 3). Der Schwerpunkt galt hierbei den Bemühungen rund um die Etablierung eines Standards für einen Multiplattformbieterclient (AP 2), also der Möglichkeit, mit einem Bieterclient auf unterschiedlichen E-Vergabeplattformen Angebote bzw. Teilnahmeanträge elektronisch abgeben zu können. Den gesamten Artikel lesen…

XVergabeXVergabe: aktueller Stand und neue Herausforderungen

In unseren früheren Blog-Beiträgen haben wir uns bereits mit dem Thema XVergabe befasst und versucht, die relevanten Entwicklungen, wie Schnittstellen-Standards, Anforderungen aus Sicht der Spitzverbände sowie die Genese von ersten Prototypen und Anwendungen, auf dem Markt zu beleuchten. Mit diesem Rückblick zum ersten XVergabe-Tag des Beschaffungsamtes des Bundesministerium des Innern am 19.09. in Bonn  runden wir aus Sicht der cosinex unsere Berichte zur Entwicklung ab.

XVergabe in aller Kürze

Das Projekt XVergabe unter Federführung des Beschaffungsamtes des Bundesministerium des Innern (BMI), des Finanzministerium Nordrhein-Westfalen (i.V. für das Land Nordrhein-Westfalen) und des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (kurz BME) hat als Ziel, die Schaffung von E-Vergabeplattform übergreifenden Daten- und Austauschprozessstandards, so dass die verschiedenen Lösungen von Vergabestellen und Bietern künftig untereinander kompatibel sind. Den gesamten Artikel lesen…

XVergabeNeben den kommenden EU-Richtlinien und der Pflicht zur E-Vergabe ab 2016/17 findet aktuell im Bereich der E-Vergabe kaum ein Thema mehr Aufmerksamkeit und Resonanz als der kommende Standard XVergabe.

Eine Veranstaltung der Projektgruppe, die am 19. September in Bonn (Beschaffungsamt des Bundesministerium des Innern) stattfindet, bietet einen Überblick über den aktuellen Stand.

Dynamische Entwicklung der XVergabe

In unterschiedlichen Blog-Beiträgen haben wir gerade in den letzten Monaten versucht, einen Überblick zum aktuellen Stand der XVergabe, den tatsächlichen Zielen dieses „Schnittstellenstandards“ zu geben und berichtet, wie sich immer mehr Spitzenverbände (Landkreistag, DIHT oder BITKOM) zur XVergabe positionieren. Neben der Standard-Schnittstelle für die „Multiplattformbieterclients“ (bzw. aus Sicht der cosinex: Angebotsmanagementsysteme) wurde auch ein weiteres spannendes Teilprojekt bereits betrachtet: XVergabe als Standard für Vergabeunterlagen (XVergabe: Fortschritte auch bei Vergabeunterlagen und dem aktuell bereits laufenden „Proof of Concept“. Den gesamten Artikel lesen…

XVergabeMit dem „Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM)“ hat ein weiterer Spitzenverband seine Empfehlung für den Schnittstellen-Standard XVergabe ausgesprochen.

Im „Interesse einer höchstmöglichen und schnell eintretenden Akzeptanz der eVergabe“ sollen künftig (auch) die Anforderungen und Bedürfnisse der Wirtschaft an ein E-Vergabe-System im Interesse einer möglichst hohen Beteiligungsquote berücksichtigt werden, regt der BITKOM in seiner Standpunktveröffentlichung mit dem Titel „Forderungen an elektronische Vergabesysteme aus Sicht der bietenden ITK-Wirtschaft“ an. Den gesamten Artikel lesen…

XVergabecosinex ist in den Arbeitsgruppen des XVergabe-Projekts bereits seit Beginn engagiert. Über Genese und Status quo dieses Projekts zur Erarbeitung eines Schnittstellen-Standards für die Interoperabilität zwischen E-Vergabesystemen in Deutschland, kurz XVergabe, berichten wir im Rahmen unseres Blogs laufend.

In einem Positionspapier der beiden Spitzenverbände „Deutscher Industrie- und Handelskammertag“ und „Deutscher Landkreistag“ zur E-Vergabe wurden die aktuellen Problemfelder analysiert und für XVergabe eine deutliche Empfehlung ausgesprochen.

Den gesamten Artikel lesen…

Ziel der XVergabe ist die Definition von Schnittstellen-Standards, um die        XVergabeInteroperabilität zwischen E-Vergabesystemen in Deutschland zu erhöhen. Hintergrund war und ist einerseits die Vielfalt der Vergabeplattformen und anderseits die daraus entstandene Schwierigkeit für Bieter, sich mit den unterschiedlichen Vergabeplattformen und deren Technologien – insbesondere im Hinblick auf die elektronische Angebotsabgabe – auseinanderzusetzen.

Von vielen Kunden hören wir, dass die Anzahl der Angebote unabhängig von der E-Vergabe auch im postalischen Verfahren in den letzten Jahren tendenziell rückläufig ist – vielleicht auch ein verspäteter Effekt des Konjunkturpaketes II. Jedenfalls führt die so entstandene Heterogenität nicht dazu, dass die Beteiligung an Vergabeverfahren für Unternehmen einfacher oder attraktiver wird. Den gesamten Artikel lesen…

XVergabeDie aktuellen Diskussionen zur E-Vergabe sind spannend wie seit vielen Jahren nicht mehr. Drei Themen treiben derzeit besonders viele E-Vergabe-Nutzer, Interessenten und Anbieter von E-Vergabelösungen um: 1. Die Pflicht zur E-Vergabe ab 2016, 2. das Thema XVergabe und 3. die Frage, ob und in welchem Umfang Bewerber an den Kosten der E-Vergabe beteiligt werden dürfen.

Nachdem wir uns im cosinex Blog kürzlich mit dem Thema der Pflicht zur E-Vergabe und dem aktuellen Stand der EU-Richtlinien auseinandergesetzt haben, möchte ich in diesem Beitrag nun einen Überblick zum Thema XVergabe verschaffen. In Gesprächen mit Kunden und Interessenten merken wir, dass es zu der Frage was XVergabe ist bzw. leistet, noch viele Missverständnisse gibt. Den gesamten Artikel lesen…