Ausschreibungen und Vergabeverfahren zählen zu den Positivbeispielen in der Bewertung der öffentlichen Verwaltung durch Unternehmen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor.

Beauftragt durch den Gemeinschaftsausschuss der Deutschen Gewerblichen Wirtschaft, hat das Institut die Ergebnisse der Untersuchung „Moderner Staat? Wie Unternehmen die Infrastruktur und die öffentliche Verwaltung in Deutschland beurteilen“ vorgelegt.

Die Ergebnisse fallen denkbar kritisch aus, egal ob es um die Situation der Infrastruktur, die Dauer von Planungs- und Genehmigungsverfahren oder den Bürokratieaufwand aus Sicht der Unternehmen geht. Das öffentliche Auftragswesen sticht allerdings positiv hervor.

Den gesamten Artikel lesen…