Vergabeymposium 2023: Die Agenda steht

Zitiervorschlag:
Redaktion: „Vergabeymposium 2023: Die Agenda steht“, in cosinex Blog. URL: https://csx.de/LUXn. (Abgerufen am: Uhr)

Nach dem großen Erfolg der Auftaktveranstaltung im Mai 2022 mit über 400 Teilnehmern war für uns klar: Es wird ein Vergabesymposium 2023 geben. Wir freuen uns, bereits heute die nahezu vollständige Agenda der Veranstaltung zu präsentieren, die am 6. und 7. Juni 2023 in der Jahrhunderthalle in Bochum stattfinden wird.

In bewährter Weise wird das Vergabesymposium 2023 erneut einen deutlichen Schwerpunkt auf aktuelle Rechtsentwicklungen für die Vergabepraxis sowie auf die zukünftigen Herausforderungen der Organisation von Vergabestellen, ihrer Digitalisierung und der E-Vergabe legen. Einen Überblick der Veranstaltung und der Vortragsthemen sowie Informationen zur Ticketbuchung finden Sie hier.

Die Fachvorträge

Auf die folgenden Vorträge können Sie sich als Teilnehmer des Vergabesymposiums 2023 freuen:

  1. Schadensersatz im Vergaberecht – Aktuelle Rechtsprechung des BGHProf. Dr. Wolfgang Kirchhoff, Vorsitzender Richter am BGH
  2. Heilung möglich – Fehlerbehebung im VergabeverfahrenDr. Johannes Lux, Vorsitzender der Vergabekammer des Landes Berlin
  3. Markterkundung: Strategische Bedeutung für den öffentlichen EinkaufProf. Dr. Michael Eßig, Universität der Bundeswehr
  4. Was kann, was soll, was muss? Klimaneutrale BeschaffungDr. Ute Jasper, Heuking Kühn Lüer Wojtek Rechtsanwälte
  5. Was kommt durch das Onlinezugangsgesetz auf die Beschaffung zu?Felix Zimmermann, Bundesministerium des Innern
  6. Fakten statt Angst? Haftung und Strafbarkeit in der öffentlichen AuftragsvergabeChristian Heuking, Heuking • von Coelln Rechtsanwälte
  7. Wie geht es weiter mit der Losvergabe?Prof. Dr. Martin Burgi, Ludwig-Maximilians-Universität München – Heilung möglich – Fehlerbehebung im Vergabeverfahren
  8. Vertrauen ist gut, Kontrolle notwendig? Aufklärungs- und Prüfpflichten der VergabestelleNorbert Dippel, Fachanwalt für Vergaberecht

Diskussionen und Fachforen

Auch die Podiumsdiskussionen und Fachforen stehen inhaltlich bereits fest und werden Themen wie die dynamische Beschaffung, die Beschaffung von Innovationen, die Zusammenarbeit zwischen Vergabestelle und Fachbereich und – als Blick über den Tellerrand – die Beschaffung in unseren Nachbarländern zum Gegenstand haben.

Networking und Rahmenprogramm

Das Vergabesymposium wird auch im kommenden Jahr viel Raum für Networking, Kennenlernen und Diskussionen abseits des Bühnenprogramms bieten – in den Veranstaltungspausen ebenso wie am Abend des ersten Veranstaltungstages im einmaligen Ambiente der Lounge der Jahrhunderthalle.

In die Abendveranstaltung wird der Kabarettist, Schriftsteller, Moderator und Schauspieler Kai Magnus Sting unter dem Motto „Hömma, so isset!“ ruhrgebietstypisch überleiten.

Frühbucherrabatt noch bis 16. September

Anmeldung, Preise und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter vergabesymposium.de. Noch bis zum 16. September profitieren Frühbucher zudem von vergünstigten Ticketpreisen. Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns an info@vergabesymposium.de und wir helfen gerne weiter.

Keinen Beitrag mehr verpassen?
Abonnieren Sie jetzt unseren Benachrichtigungsdienst und erhalten Sie neue Beiträge zu genau den Themenbereichen, die Sie interessieren, direkt ins Postfach.
➡ Kostenfrei ➡ Bis zu dreimal pro Woche ➡ Zu den Themen Ihrer Wahl ➡ Jederzeit kündbar

Titelbild: Katrin Hauter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2  ×  1  =