Die neue Eignungsprüfung im VMS 10

Zitiervorschlag:
Vielhaber: „Die neue Eignungsprüfung im VMS 10“, in cosinex Blog. URL: https://csx.de/KbZw. (Abgerufen am: Uhr)

Das VMS 10 führt viele neue Funktionen ein.Das cosinex Vergabemanagementsystem steht vor dem größten Entwicklungssprung seiner Versionsgeschichte. Mit dem VMS 10 profitieren Nutzer von einer Vielzahl neuer Funktionen, die wir in einer Artikelserie vorstellen. In diesem Teil stellen wir die überarbeitete Eignungsprüfung vor.

Bisher erschienen:

Rangfolgenbildung nach Eignungskriterien im Teilnahmewettbewerb

Je nach Art der Ausschreibung kann die Vergabestelle bei der Veröffentlichung eines Teilnahmewettbewerbs von vornherein die Begrenzung der Teilnehmer festlegen, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen.

Festlegung der Eignungsprüfung nach bestimmten Eignungskriterien während der Vorbereitung eines Teilnahmewettbewerbs

Hierbei muss sie die Kriterien festlegen, nach denen diese Auswahl erfolgen wird. In den meisten Fällen geschieht dies anhand der geprüften Eignung der Bewerber. Hierfür können bereits während der Vorbereitung des Teilnahmewettbewerbs Eignungskriterien festgelegt werden, die Gegenstand der Teilnahmeunterlagen werden. Zur Rangfolgenbildung sind Wertungskriterien erforderlich, gegebenenfalls neben zusätzlichen reinen Ausschlusskriterien.

Zusätzlicher Reiter „Eignungskritierien“ während der Vorbereitung eines Teilnahmewettbewerbs

Um Eignungskriterien festlegen zu können, muss unter dem Menüpunkt „Eignung“ der Verfahrensangaben im Reiter „Bedingungen“ festgelegt werden, dass die Eignungsprüfung nach bestimmten Eignungskriterien erfolgen soll. Nach dem Speichern erscheint der zusätzliche Reiter „Eignungskriterien“, unter dem dann entweder Kriterien zusammengestellt werden können, oder ein vorhandener Kriterienkatalog aus dem Bereich „Kriterienkataloge“ verknüpft werden kann. Als Gewichtungsmethode muss „Bottom-Up“ oder „Top-Down“ ausgewählt sein (siehe unser Beitrag zu den Gewichtungsmethoden im Modul Kriterienkatalog).

Durch die Wahl der Gewichtungsmethode „Top-Down“ oder „Bottom-Up“ wird implizit die Bewertung anhand von Wertungskriterien festgelegt. Die Kriterien werden erst dann valide, wenn mindestens ein Wertungskriterium vorhanden ist. Im Regelfall werden mehrere Wertungskriterien festgelegt. In der späteren Eignungsprüfung werden alle Bewerber nach diesen Eignungskriterien bewertet.

Durch die resultierende Leistungspunktzahl der Bewerber bildet das VMS dann unter dem Menüpunkt „Bewerberauswahl“ eine Rangfolge. Die letzte Entscheidung der Bewerberauswahl trifft der Nutzer des VMS: Er kann alle Bewerber auswählen, die im nachgelagerten Verfahrensteil zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen.

Rangfolge von Bewerbern in der Bewerberauswahl eines Teilnahmewettbewerbs

Eignungsprüfung nach Kriterien in der Angebotsphase

Auch bei Vergabeverfahren ohne Teilnahmewettbewerb kann eine Eignungsprüfung anhand von Eignungskriterien stattfinden. Es handelt sich dann um eine Prüfung anhand eines reinen Ausschlusskatalogs, denn ein Unternehmen ist entweder geeignet oder nicht geeignet, so dass nur Ausschlusskriterien festgelegt werden dürfen.

Zusätzlicher Reiter „Eignungskriterien“ während der Vorbereitung einer öffentlichen Ausschreibung, bei dem nur reine Ausschlusskriterien (oder Informationskriterien) zulässig sind

Voraussetzung für die Zusammenstellung von Eignungskriterien ist auch hier die entsprechende Festlegung unter dem Menüpunkt „Eignung“ der Verfahrensangaben und dort unter dem Reiter „Bedingungen“. Wird diese Eigenschaft mit „Ja“ festgelegt und gespeichert, erscheint auch hier der zusätzliche Reiter „Eignungskriterien“. Falls ein Katalog aus dem Bereich „Kriterienkataloge“ verknüpft wird, ist dieser dann gültig, wenn er nur Ausschlusskriterien enthält.

Die Rangfolge der Angebote auf der Seite „Vergabevorschlag“ der Akte erfolgt ausschließlich über die anfangs im Bereich „Wertung“ festgelegte Wertungsmethode beziehungsweise die dort definierten Leistungskriterien. Die Eignungskriterien (reine Ausschlusskriterien) haben keinen Einfluss auf die Rangfolgenbildung, sie entscheiden lediglich über auszuschließende Bieter aufgrund fehlender Eignung.

Keinen Beitrag mehr verpassen?
Abonnieren Sie jetzt unseren Benachrichtigungsdienst und erhalten Sie neue Beiträge zu genau den Themenbereichen, die Sie interessieren, direkt ins Postfach.
➡ Kostenfrei ➡ Bis zu dreimal pro Woche ➡ Zu den Themen Ihrer Wahl ➡ Jederzeit kündbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

69  −    =  66