Leitfaden zur produktneutralen Beschaffung von Hardware für Schulen

Zitiervorschlag:
cosinex Redaktion: „Leitfaden zur produktneutralen Beschaffung von Hardware für Schulen“, in cosinex Blog. URL: https://csx.de/Yq0a. (Abgerufen am: Uhr)

Mit dem DigitalPakt Schule unterstützt der Bund die Länder und Gemeinden bei Investitionen in die digitale Bildungsinfrastruktur. Mit einem Volumen von inzwischen 6,5 Milliarden Euro soll auch die Ausstattung der Schulen verbessert werden. Der Beschaffung geeigneter Hardware kommt hierbei ein hoher Stellenwert bei. Der Digitalverband Bitkom e.V. hat nun als Hilfestellung einen praxisnahen Leitfaden für die produktneutrale Ausschreibung von Hardware für den Schulbereich veröffentlicht.

Der Leitfaden gibt hierfür einen Überblick über die Grundlagen und Kriterien für die Beschaffung solcher Hardware und skizziert, wie die Ausgestaltung einer Ausschreibung ohne Verwendung geschützter Markennamen oder Nennung bestimmter Hersteller formuliert werden kann. Im Fokus stehen die Beschaffung von zukünftig nicht mehr wegzudenkenden mobilen Endgeräten, Netzwerkinfrastrukturen und technisch aktuellen Präsentationstechnologien.

Gerade der erste Teil des Leitfadens, der sich mit der Beschaffung von Endgeräten befasst, lässt sich gut auch auf außerschulische Bereiche übertragen. Im Leitfaden selbst wird hier zwischen drei Geräteklassen unterschieden, für die entsprechende Ausschreibungshinweise gegeben werden:

  • Tablets (mit und ohne Tastatur)
  • Notebooks/Convertibles / 2 in 1 sowie
  • Desktop-PCs

Für jede dieser Klassen werden Leistungsbeschreibungen vorgestellt und Empfehlungen gegeben. So wird etwa für Standard-Notebooks empfohlen, mindestens 4 GByte Arbeitsspeicher als Mindestanforderung in den Vergabeunterlagen vorzusehen und eine darüber hinaus gehende Leistung als Bewertungskriterium zu formulieren, bei dem ein Bieter umso mehr Punkte erhält, je größer der angebotene Arbeitsspeicher ist.

Um trotz der detaillierten technischen Spezifika die Produktneutralität sicherzustellen, die der Leitfaden für sich beansprucht, wurde ein Gremium von Experten zahlreicher Hersteller mit in die Erstellung der als Empfehlung gegebenen Leistungsbeschreibungen einbezogen. Der Leitfaden kann damit als ein von den Herstellern gemeinsam formuliertes Dokument bzw. Glossar über aktuell gängige Standardleistungsbeschreibungen im Bereich der Hardwarebeschaffung gesehen werden und ist damit auch abseits der Versorgung von Schulen mit Hardware für die vorgenannten Geräteklassen gut einsetzbar.

Den Leitfaden finden Sie unter diesem Link.

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  +  63  =  67