Elektronische Unterstützung bei Nachprüfungsverfahren: Neues Modul in vergabe.NRW

Zitiervorschlag
cosinex Redaktion: „Elektronische Unterstützung bei Nachprüfungsverfahren: Neues Modul in vergabe.NRW“, in cosinex Blog. URL: https://blog.cosinex.de/elektronische-unterstuetzung-nachpruefungsverfahren-vergabe-nrw/. (Abgerufen am: Uhr)

Zeitgleich mit einer vollständig überarbeiteten Version des Portals vergabe.NRW ist ein neues Modul für Nachprüfungsverfahren bereitgestellt worden. Mit diesem können Vergabestellen aus Nordrhein-Westfalen ihre Vergabeakte und weitere Unterlagen im Fall eines Nachprüfungsverfahrens elektronisch an die Vergabekammern übermitteln und von dort können diese ggf. dem Vergabesenat des Oberlandesgerichtes Düsseldorf revisionssicher zur Verfügung gestellt werden.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen treibt die Digitalisierung im Beschaffungswesen weiter voran und ist damit bundesweit Vorreiter. Durch die neue Anwendung „Nachprüfungsverfahren“ müssen die Vergabeakten jetzt nicht mehr gedruckt und per Post zur Überprüfung verschickt, sondern können digital versendet werden. Aus einer festen Menge an Dokumentengruppen kann ausgewählt werden, welche Unterlagen zur Übermittlung vorgesehen sein sollen und ein erläuternder Text für die Übermittlung eingetragen werden. Mit dem Versand wird der Eintrag in der Akte schreibgeschützt versendet. Der papierlose Weg stärkt die Rechtssicherheit, verkürzt die Zeit für die Aktenübersendung erheblich und bietet ökologische wie gleichsam wirtschaftliche Vorteile.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Das ist ein weiterer Schritt, um den gesamten Vergabeprozess zu digitalisieren. Damit sind wir bundesweit Vorreiter, die digitalen Arbeitswege innerhalb der Verwaltung und zwischen Verwaltung und Justiz zu vernetzen.“

Zeitgleich mit dem Nachprüfungsmodul startet auch die neue Version des Portals vergabe.NRW.

Die Realisierung erfolgte durch das Wirtschaftsministerium und das Ministerium der Finanzen in Zusammenarbeit mit der d-NRW AöR, der cosinex und der publicplan.

Über vergabe.NRW

Das Portal des Landes Nordrhein-Westfalen zum Öffentlichen Auftragswesen (vergabe.NRW) unter Federführung des Ministerium der Finanzen gehört seit Jahren zu den führenden Angeboten rund um die E‑Vergabe sowie flankierende Themenstellungen – auch im europäischen Vergleich.

Die Besonderheit des Portals ggü. vielen anderen Ansätzen liegt im zielgruppenspezifischen Aufbau und den zahlreichen, meist integrierten Funktionen rund um das öffentliche Auftragswesen. So werden in gesonderten Bereichen für Unternehmen bzw. Bieter, Kommunen und die Einrichtungen der Landesverwaltung Informationen und funktionale Module angeboten.

Als nächste Ausbaustufe wird auch der zentrale E-Rechnungseingang als weiteres Modul des Portals in den kommenden Wochen zur Verfügung gestellt.

Quelle: Pressemitteilung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen
Bildquelle: d-NRW AöR

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz