Linktipp: Besonderheiten bei der Auftragsvergabe durch öffentliche Banken

Zitiervorschlag
cosinex Redaktion: „Linktipp: Besonderheiten bei der Auftragsvergabe durch öffentliche Banken“, in cosinex Blog. URL: https://blog.cosinex.de/linktipp-besonderheiten-bei-der-auftragsvergabe-durch-oeffentliche-banken/. (Abgerufen am: Uhr)

Öffentliche Auftraggeber sind in ihren Strukturen und Anforderungen so vielfältig wie die Leistungen, die sie im Rahmen förmlicher Verfahren beschaffen oder die Märkte, in denen Bedarfe gedeckt werden. Neben vergaberechtlichen Anforderungen sind dabei immer auch weitere leistungs- wie auftraggeberspezifische rechtliche Vorgaben zu berücksichtigen.

Ein bekannteres Beispiel sind etwa besondere datenschutzrechtliche und sonstige Anforderungen öffentlicher Auftraggeber aus dem Gesundheitssektor, die sich je nach Ausschreibungsgegenstand aus dem Sozialgesetzbuch (SGB) ergeben können.

Ein aktueller Beitrag von Herrn Michael Pilarski im Vergabeblog1 beleuchtet die spezifischen Anforderungen für öffentliche Banken, die sich aus dem Bankenaufsichtsrecht insbesondere im Bereich der IT-Leistungen ergeben können. Den Beitrag finden Sie im Vergabeblog unter diesem Link.

Einsatz der cosinex-Lösungen im Umfeld öffentlicher Banken

Auch im Bereich öffentlicher Banken bewähren sich die Lösungen der cosinex für den Bereich des Öffentlichen Auftragswesens seit Jahren. Neben einer Reihe von Landesbanken setzen auch die Deutsche Bundesbank und die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) aber auch die Service-Tochter des Bundesverbands öffentliche Banken (VÖB-Service) seit Jahren für die E-Vergabe auf Basis der cosinex-Technologie.

Dabei bietet die VÖB-Service GmbH als Tochtergesellschaft des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. (VÖB) und zentraler Dienstleister im Vergabemanagement für öffentliche Kreditinstitute in Deutschland eine Rund-um-Sorglos-Betreuung für förmliche Vergaben an. Unterstützt werden die Kunden, zu denen u.a. die Förderbanken des Bundes und der Länder gehören, bei allen Prozessen der Beschaffung und Ausschreibung: Von der IT-gestützten Entscheidung für das Verfahren über die Vorauswahl der Anbieter und die Bekanntmachung bis hin zur Prüfung und zum Vertragsabschluss. Die VÖB-Service GmbH nutzt die E-Vergabeplattform auf Basis einer cosinex-Lösung, DTVP Deutsches Vergabeportal (www.dtvp.de), und wickelt die Vergabeverfahren ihrer Kunden über die Plattform ab und setzt zudem auf das cosinex Vergabemanagementsystem (VMS).

Dazu Wolfgang Busch, Leiter Vergabemanagement der VÖB-Service GmbH, Bonn: „Wir bieten allen öffentlichen Kreditinstituten die (Mit-)Nutzung einer etablierten E-Vergabeplattform an, damit einfach und gesetzeskonform der Vergabemarktplatz (Veröffentlichung, Bereitstellung der Vergabeunterlagen, dokumentierte Kommunikation zum Bieter, elektronische Angebote) und das Vergabemanagement (Workflow, Vergabeakte, Vergabevermerk) eingesetzt werden können. Zusammen mit unserem Kooperationspartner, der cosinex, stellen wir eine Top-Lösung zur Verfügung, die alle Anforderungen an ein modernes Ausschreibungsmanagement erfüllt.

Fussnoten

  1. Vergabeblog.de vom 23/05/2019, Nr. 40892
Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz