cosinex Akademie – Der Ausschluss im Vergaberecht

Logo cosinex AkademieDer Ausschluss von Angeboten wird zu häufig noch als bloße (Entscheidungs-)Möglichkeit der Vergabestelle im Vergabeverfahren angesehen. Dabei ist die konsequente und rechtsfehlerfreie Anwendung der zwingenden Ausschlussgründe im Wege des Rechtsschutzes durch unterlegene Bieter überprüfbar. Aufgrund ihrer Bedeutung befasst sich eine eintägige Fortbildung in der cosinex Akademie mit den im Rahmen der Vergaberechtsreformen neugefassten fakultativen wie zwingenden Ausschlussgründen im Ober- und Unterschwellenbereich. 

Immer mal wieder stehen Vergabepraktiker vor der Frage, ob ein Angebot überhaupt den Eignungskriterien genügt oder aufgrund fakultativer oder zwingender Ausschlussgründe aus der Wertung genommen werden kann oder sogar muss.

Dabei kann ein Ausschluss einerseits konkrete Angebote von Unternehmen betreffen, sodass diese von der Wertung ausgeschlossen werden (z.B. nach § 57 VgV); andererseits können aber auch ganze Unternehmen bei der Angebotswertung außen vor gelassen werden (§§ 123, 124 GWB).

Auch mit Blick auf die Änderungen im Zuge der letzten Vergaberechtsreformen ist es sinnvoll, sich einmal vertieft mit Ausschlussgründen sowie verbundenen Themen (wie etwa Vergabe- und Auftragssperren oder Möglichkeiten des Rechtsweges) auseinander zu setzen. Unsere Fortbildung gibt dafür einen Rahmen.

Neben einer detaillierten und von Beispielfällen begleiteten Aufarbeitung widmet sich das Seminar „Der Ausschluss im Vergaberecht“ auch weiteren mit der Angebotsprüfung verbundenen Fragen, etwa im Hinblick auf die zulässigen Möglichkeiten der Nachweiserbringung oder Selbstreinigung der Bieter.

Wie bei allen unseren Fortbildungen ist die Anzahl der Teilnehmer auf max. 18 begrenzt. Durch diesen Kleingruppen-orientierten Ansatz bleibt ausreichend Raum für die Fragen der Teilnehmer, aber auch einen Austausch mit dem Referenten sowie zwischen den Teilnehmern.

Letzte Plätze für das Seminar „Erfolgreich IT-Leistungen beschaffen“

Für die von Dr. Albrecht Hoene und den kbk Rechtsanwälten Dr. Andreas Bock und Elias Könsgen geleitete Veranstaltung „Erfolgreich IT-Leistungen beschaffen“ am 14.03. sind nur noch wenige Plätze frei. Interessenten empfehlen wir daher eine zeitnahe Anmeldung.

Weitere Veranstaltungen

Auch für die von Werner Adams geleitete und von Norbert Dippel begleitete Veranstaltung „Organisation von Vergabeprozessen und zentraler Vergabestellen“ wird ein weiterer Termin am 15.05. angeboten. Da bereits die nächste Veranstaltung „UVgO für Vergabepraktiker“ ausgebucht ist, wird für diese Fortbildung ein weiterer Termin im März angeboten.

Einen Überblick über diese und alle weiteren Veranstaltungen sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf den Seiten unserer Akademie unter diesem Link.

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz