Neue Funktionen für cosinex Vergabemarktplatz – Version 7.5

Logo Vergabemarktplatz Die Software Vergabemarktplatz bildet die technische Basis für zahlreiche der wichtigsten E-Vergabeplattformen in Deutschland: Ob vergabe.NRW, den Plattformen der Bundesländer Brandenburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, dem Deutschen Vergabeportal (DTVP) oder der Vergabeplattform der IHKs, Techniker Krankenkasse und vieler anderer.

Mit der neuen Version 7.5 erhalten Nutzer der Lösung u.a. eine vollständig überarbeitete Funktion zur Abbildung von Verhandlungsrunden, diverse Aktualisierungen der Schnittstellen zu Drittsystemen sowie eine Reihe neuer Features und Verbesserungen.

Verbesserte Abbildung von Verhandlungsrunden in EU-Verhandlungsverfahren

Die wohl wichtigste funktionale Erweiterung dieser Version stellt die Überarbeitung der Abbildung von Verhandlungsrunden innerhalb von Verhandlungsverfahren dar. Wenn bisher je Verhandlungsrunde der Projektraum des Verhandlungsverfahrens bzw. der Verhandlungsrunde zu „kopieren“ war, können Verhandlungsrunden nun aus dem Projektraum des Verhandlungsverfahrens (bzw. der jeweils vorhergehenden Verhandlungsrunde) heraus direkt angelegt werden. Jede Verhandlungsrunde wird dabei in einem eigenständigen Projektraum abgebildet, so dass je Verhandlungsrunde die gesamte Funktionalität eines Projektraumes (z.B. die Bereitstellung von geänderten Vergabeunterlagen, die elektronische Kommunikation, die erneute Abgabe elektronischer Angebote u.v.m.) zur Verfügung steht. In diesem Zuge wurde ein neues Modul innerhalb des jeweiligen Projektraums mit der Bezeichnung „Verhandlungsrunde“ eingeführt, welches einen Überblick sowie Details zu allen Verhandlungsrunden der jeweiligen Vergabe bietet.

Im Überblick:

  • Neues Modul „Verhandlungsrunden“ (Details zu den einzelnen Verhandlungsrunden).
  • Verhandlungsrunden sind optional.
  • Es können beliebig viele Verhandlungsrunden durchgeführt werden.
  • Automatischer „Zähler“ für die Verhandlungsrunden.
  • Individuelle Bieterkreise je Verhandlungsrunde (automatisch Übernahme der Bieter, Einschränkung der Bieterkreise, ggf. auch Erweiterung der Bieterkreise).
  • Verknüpfte Anzeige (Navigation) der einzelnen Verhandlungsrunden.
  • uvm.

Verhandlungsrunden für UVgO Verhandlungsvergaben

Die zuvor beschriebenen Funktionen stehen weitgehend identisch auch für Verhandlungsvergaben nach Maßgabe der UVgO zur Verfügung.

Kopierfunktion für Lose in Verfahrensangaben

Sofern innerhalb eines Vergabeverfahrens eine Losaufteilung vorgenommen wird, werden die Losangaben innerhalb der Verfahrensangaben im Bereich „Auftragsgegenstand“ erfasst. Mit der neuen Version 7.5. können Lose kopiert werden, sodass automatisch ein neues Los angelegt und mit den Daten des bestehenden Loses vorbefüllt wird. Dieser Vorgang beschleunigt die Erfassung insbesondere dann, wenn eine Vielzahl von Losen eingegeben werden muss und sich diese nur in wenigen Positionen unterscheiden.

Verbesserte Deeplinks direkt in den Projektraum bzw. auf die Vergabeunterlagen

Der Vergabemarktplatz bietet eine Vielzahl von Schnittstellen wie z.B. zum Amt für Veröffentlichung der EU, zu service.bund.de, Submissionsdiensten, TIS-Schnittstellen (Integration der Bekanntmachungen in die eigene Homepage) u.v.m. Über diese Schnittstellen werden in der Regel auch sogenannte Deeplinks übermittelt, damit aus diesen externen Plattformen direkt auf die eigentliche Quelle der Informationen (d.h. den Vergabemarktplatz) zugegriffen werden kann. Mit der neuen Version 7.5 wurden diese Deeplinks überarbeitet und zeigen nun noch direkter auf den entsprechenden Projektraum bzw. auf die Vergabeunterlagen innerhalb des Projektraums.

Übernahme der Projektteam-Mitglieder in nachgelagerte Projekträume

Wird ein Projektraum über das Modul „Abschluss“ abgeschlossen und ein nachgelagerter Projektraum angelegt (bspw. Teilnahmewettbewerb -> beschränkte Ausschreibung), kann optional das zuvor an der Vergabe beteiligte Projekt-Team in den nachgelagerten Projektraum übernommen werden.

Rollout der neuen EU-Schnittstellenvorgaben

Die Informationsübermittlung der EU-Bekanntmachungen über die im Vergabemarktplatz integrierte Schnittstelle zum Amt für Veröffentlichung der EU erfolgt über so genannte XSD-Schemastrukturen. Diese werden vom Amt für Veröffentlichung der EU laufend, zum Teil mehrmals jährlich, aktualisiert. Mitte diesen Jahres wurden die Schemata der Version R2.0.9.S03 & R.2.0.8.S04 veröffentlicht. Zertifizierte eSender mussten diese Schemata innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums umsetzen und auch produktiv schalten, da die alten Schemata nach dem Übergangszeitraum nicht mehr unterstützt wurden. Die Integration und auch der entsprechende Rolloutprozess verliefen reibungslos und hatten wie gewohnt keine Auswirkungen auf den Betrieb oder die Nutzung der Anwendung.

Open Data – Schnittstelle zu Bekanntmachungsdaten

Mit dem Ziel, Bekanntmachungsdaten ohne jegliche Einschränkungen in automatisiert weiterverarbeitbarer Form zur Verfügung zu stellen, damit diese durch Dritte als offene Daten (Open Data) weiterverwendet werden können, wurde mit der VMP-Version 7.5 eine neue Schnittstelle eingeführt, über die Daten aller aktuell veröffentlichten Bekanntmachungen in strukturierter (maschinenlesbarer) Form über Open Data-Portale bereitgestellt werden können. Darauf basierend ist eine Vielzahl an Weiterverarbeitungen und Lösungsansätzen denkbar, die im folgenden beispielhaft aufgeführt werden:

  • Neue Lösungen für Unternehmen und Vergabestellen
  • Verwendung in Recherchen / statistischen Auswertungen
  • Verwendung in Online-Anwendungen (z.B. nationalen und EU-weiten Open Data Portalen)
  • Verwendung in Präsentationen
  • u.v.m.

Einen Überblick über die Referenzimplementierung für das Land Nordrhein-Westfalen finden Sie in einem weiteren Beitrag in unserem Blog unter diesem Link.

Hinweis für Betreiber eines Vergabemarktplatz: Soweit Sie Interesse an der Bereitstellung der Bekanntmachungen als offene Daten in strukturierter Form haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Projektleiter oder Ihren Ansprechpartner in unserer Produktberatung.

Weitere Informationen und Versionshinweise

Eine detaillierte Release-Note mit allen Neuerungen und Funktionen finden Nutzer unserer Lösungen wie gewohnt im cosinex Service- und Support-Center.

Ausblick und Hinweise für Betreiber

Aufgrund der intensiven und weiter steigenden Nutzung der elektronischen Angebotsabgabe (auch bei Unterschwellen-Verfahren) ist zum Jahreswechsel eine Erweiterung der technischen Module rund um das Handling elektronischer Angebote geplant, mit welcher der Microservice-Ansatz innerhalb der Lösung weiter ausgebaut wird. Ein neuer E-Angebotsservice wird technisch (im Hintergrund) das Handling elektronischer Angebote übernehmen und den Prozess der Angebotsöffnung insbesondere hinsichtlich der Performance und Skalierbarkeit (auch im Hinblick auf die zukünftig noch weiter steigende Anzahl an elektronischen Angeboten und Angebotsöffnungen) weiter verbessern.

Der neue E-Angebotsservice macht eine Erweiterung der Infrastruktur des Vergabemarktplatzes erforderlich. Die Betreiber von Vergabemarktplatz-Installationen erhalten hierüber in den kommenden Wochen weitergehende Informationen.

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

2 Gedanken zu “Neue Funktionen für cosinex Vergabemarktplatz – Version 7.5

  1. Sehr geehrter Herr Niehoff,

    selbstverständlich. DTVP basiert im Hinblick auf die E-Vergabe-Funktionen auf der Technologie Vergabemarktplatz. Die Version ist für DTVP auch bereits freigegeben und installiert. Sie können die Funktion damit auch für (neue) Verfahren nutzen. Verfahren, die vor dem Update angelegt wurden müssen noch nach dem alten Muster durchgeführt werden.

    Mit besten Grüßen
    Ihr cosinex – Redaktions-Team

  2. Guten Tag,

    wird es das neue Modul „Verhandlungsrunden“ auch für das DTVP gegen? Dort besteht ja da gleiche „Problem“.

    Mit besten Grüßen
    O. Niehoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz