Köln an eMA/ZEMA-Dienst angeschlossen

d-NRW MelderegisterauskunftSeit kurzem können Melderegisterauskünfte von Mengenabfragern (sogen. Poweruser) auch für die mehr als 1 Mio. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Köln elektronisch eingeholt werden. Als Partner von d-NRW freuen wir uns, dass sich mit Köln nun auch die größte Kommune in Nordrhein-Westfalen zur Teilnahme am eMA-/ZEMA-Dienst entschieden hat. Das Angebot umfasst damit aktuell die Meldedaten von rund 75% aller Einwohnerinnen und Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Auch die Meldebehörden in Köln und anderen beteiligten Kommunen profitieren umfassend von dem Dienst: Sie erhalten – ohne Aufwand für die Eintreibung der Gebühren oder ggf. sogar Inkasso-Maßnahmen – die anfallenden Verwaltungsgebühren gebündelt über d-NRW  und werden zudem von schriftlichen Anfragevolumina entlastet.

Die elektronische Melderegisterauskunft für Private (eMA/ZEMA) wird seit dem 01.01.2014 in einem länderübergreifenden Kooperationsprojekt der nordrhein-westfälischen Partner d-NRW, KRZN und krz gemeinsam mit der Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) angeboten. Der Betrieb liegt ausschließlich in der Verantwortung der Öffentlichen Hand. Der Datentransport zwischen den beteiligten Einrichtungen erfolgt über das sichere DOI-Netz. Nähere Informationen zum Dienst gibt zudem ein Artikel in der jüngsten Mai-Ausgabe der Vitako Aktuell (Nr. 2-2015, S. 26f.).

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz