Verwaltungssuchmaschine NRW – Extension für TYPO3 vereinfacht Einbindung

Kommunale Vergabegrundsätze NRW | VerwaltungssuchmaschineDie Verwaltungssuchmaschine NRW (kurz VSM NRW) ist eine Suchinfrastruktur für Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen. Anders als der Name es vermuten lässt, geht es in erster Linie nicht darum, eine Suche neben Google & Co. im Internet zur Verfügung zu stellen, sondern darum, eine Suchinfrastruktur anzubieten, die durch nordrhein-westfälische Verwaltungen einfach und ohne größeren technischen Aufwand in die eigenen Internetauftritte eingebunden werden kann. Die Suche indiziert ausschließlich internet-basierte Verwaltungsangebote aus Nordrhein-Westfalen sowie das Angebot des Bundes unter bund.de.

Die Einbindung dieser Suche in die eigene Internet-Präsenz löst das Problem der häufig schwer nachzuvollziehbaren Zuständigkeit der Verwaltungsebenen: Nur wenige Unternehmen und Bürger verstehen, dass für ein „Gesundheitszeugnis“ in Velen nicht die Kommune mit ihren Internet-Angeboten zuständig ist, sondern der Kreis. Wo sucht nun aber der Bürger nach Informationen zum „Gesundheitszeugnis“? Auf der Internet-Seite der Kommune. Städte, die für die Suche auf ihrer eigenen Homepage auf die VSM NRW setzen, können über sog. Collections die Suchtreffer auch anderer Verwaltungsebenen gezielt ausgeben.

Der Nutzer erhält damit Treffer zuständiger Behörden auch dann, wenn die Internet-Seite, auf der er sucht, selbst keine Informationen vorhält.

Zuständigkeitsfinder als Modul der Verwaltungssuchmaschine NRW

Bereits vor einigen Jahren wurde die Verwaltungssuchmaschine über die reine Suchfunktion hinaus um einen Zuständigkeitsfinder erweitert. Während die Suchtechnologie nach Maßgabe entsprechender Algorithmen die „relevantesten“ Suchtreffer ausgibt, übernimmt der Zuständigkeitsfinder zudem die Aufgabe, Suchenden die konkret zuständige Behörde für Anfragen zu übermitteln. Unterstützt wird diese Funktion durch einen Thesaurus. Wer nach „Angelschein“ sucht, dem wird alternativ als Suchanfrage der aus Sicht der Verwaltungssprache „korrekte“ Begriff  „Fischereischein“ vorgeschlagen. Dieser über mehrjährige Erfahrung aufgebaute Übersetzer „Verwaltung-Deutsch / Deutsch-Verwaltung“ unterstützt die native Suche. Dass auch bereits erste Ansätze der Ruhrpott-Mundart berücksichtigt werden, zeigt die Tatsache, dass bei Eingabe von „Fleppe wech“ pflichtschuldig eine Suche nach „Führerschein“ vorgeschlagen wird.

Einbindung der VSM und neue TYPO3-Extension

Die angebotenen Dienste der Suche und Anzeige konkreter Zuständigkeiten können per XML einfach in die Webseiten der öffentlichen Verwaltung eingebunden werden.

Um Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen, die für ihre Internet-Angebote auf das Content-Management System (CMS) TYPO3 setzen, die Einbindung zu vereinfachen, wurde nun durch d-NRW in Kooperation mit der Citkomm (Iserlohn) eine sog. Extension für TYPO3 entwickelt. TYPO3 ist eines der bekanntesten CMS und wird laut Angaben von d-NRW heute bereits von rund 100 Kommunen und Kreisen in NRW für den eigenen Internet-Auftritt genutzt.

Durch das Plug-In kann die VSM schnell und einfach an die individuellen Anforderungen eines Kommunal- oder Kreisportals angepasst werden – sowohl hinsichtlich des Layouts, als auch hinsichtlich der Auswahl und Struktur der Suchtreffer. Dabei lassen sich die Ergebnisse lokal eingesetzter Suchmaschinen ebenso einbinden wie die Daten des an die VSM angeschlossenen Zuständigkeitsfinders.

Die Extension wurde der kommunalen Familie erstmals am 09. September bei einer TYPO3-Informationsveranstaltung im Parktheater Iserlohn präsentiert. Sie steht seit Mitte September kostenfrei im TYPO3-Extension Repository zur Verfügung. Anleitungen und weitere Informationen zur Einbindung der VSM finden Sie hier.

Über die Verwaltungssuchmaschine NRW

Die Verwaltungssuchmaschine des Landes Nordrhein-Westfalen wurde ursprünglich in Zusammenarbeit zwischen cosinex und d-NRW für das Land Nordrhein-Westfalen entwickelt. Seit 2012 hat publicplan, eine Beteiligung der cosinex und Experte für Individualentwicklungen insbesondere im Bereich Web 2.0 für die Öffentliche Hand, die Weiterentwicklung des System übernommen.

Technische Basis sind Open Source Komponenten.

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz