Blog
& News
cosinex Blog & News

Die aktuelle Entscheidung der Vergabekammer Südbayern vom 07. Juli diesen Jahres dürfte im Ergebnis nicht überraschen: Sie befand, dass Bieter bei verspätetem Zugang eines Teilnahmeantrags infolge einer ungewöhnlich langen Postlaufzeit diesen auch in Vergabeverfahren nach VOF mit der Folge eines zwingenden Ausschlusses zu vertreten hat.

Hiervon sei auch dann keine Ausnahme zu machen, wenn die Vergabestelle die Übermittlung auf dem Postweg vorgeschrieben habe und die Verspätung durch Verschulden des Postdienstleisters verursacht wurde. Darüber hinaus seien verspätet eingereichte Teilnahmeanträge nicht anders zu behandeln als verspätet eingereichte Angebote (Beschluss vom 07.07.2014 (Z3-3-3194-1-24-05/14)).

Zum vorliegenden Sachverhalt

In dem konkreten Fall beabsichtigte die Vergabestelle einen Auftrag nach Maßgabe der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) für die technische Ausrüstung, Elektro- und IT-Technik zum Neubau einer Verkehrs- und Betriebszentrale zu vergeben. Den gesamten Artikel lesen…

Kommunale Vergabegrundsätze NRW, Präqualifikation (PQ) von Bauunternehmen für die Auftragsvergabe am HochbauNachdem bereits der Bund für alle Bereiche des Bundeshochbaus bei Auftragsvergaben die sogenannte Präqualifikation (PQ) von Bauunternehmen verbindlich vorgeschrieben hat, macht auch das Land Nordrhein-Westfalen diese Art der Zertifizierung für die Auftragsvergabe am Hochbau zur Pflicht.

Gemäß eines aktuellen Erlasses der zuständigen Ministerien (Wirtschaft, Finanzen, Inneres sowie Verkehr, Bau und Stadtentwicklung) muss mit (Rück-)Wirkung zum 1. April 2014 bei allen Freihändigen Vergaben und Beschränkten Ausschreibungen (ohne Teilnahmewettbewerb) des Landes im Bereich Hochbau auf Unternehmen aus der PQ-Liste – also entsprechend präqualifizierten Unternehmen – zurückgegriffen werden. Betroffen sind damit insbesondere Auftragsvergaben des Bau- und Liegenschaftsbetriebes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW). Den gesamten Artikel lesen…

Veranstaltungsort E-Vergabe-Tag 2014Der am 11. September 2014 von d-NRW (unserem Partner im Bereich vergabe.NRW) ausgerichtete nordrhein-westfälische E-Vergabe-Tag trifft bei den Vertreterinnen und Vertretern der Landes- und Kommunalverwaltung in NRW erneut auf ein ausgesprochen hohes Interesse. Wohl nicht zuletzt auch angesichts der jüngsten Verlautbarungen zu den aktuellen EU-Vergaberichtlinien sind bereits vier Wochen vor der Fachtagung und deutlich vor dem offiziellen Datum für den ursprünglichen Anmeldeschluss knapp 300 Anmeldungen eingegangen, sodass die Veranstaltung mittlerweile ausgebucht ist. Die Teilnehmer in Dortmund erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus der Präsentation vergaberechtlicher Neuerungen und praxisnaher Berichterstattung sowie die Möglichkeit zum kollegialen Erfahrungsaustausch. Weitere Informationen zur Agenda, zu Referenten und Themenschwerpunkten finden sich unter www.evergabetag.de.