Blog
& News
cosinex Blog & News

Urteil VergabekammerIn einer jüngeren Entscheidung befasst sich die Vergabekammer des Bundes (VK Bund, Beschluss v. 05.03.2014 – VK1-8/14) mit der Frage, wie präzise die Zuordnung eines CPV-Codes (Common Procurement Vocabulary) eines Vergabeverfahrens bzw. einer Bekanntmachung durch eine Vergabestelle erfolgen muss und welche Rechtsfolgen sich für das Vergabeverfahren bei einer ungenauen Verwendung des CPV-Codes ergeben.

Wir haben uns die Entscheidung der VK Bund und die Besprechungen angeschaut und neben einem Praxis-Tipp auch Nutzerhinweise für die Anwender unserer Lösungen im Bereich der E-Vergabe erarbeitet.

Im konkreten Fall wurde die Bekanntmachung  “Sicherheits- oder Bewachungsdienste” durch den Auftraggeber ausgeschrieben, wofür der Auftraggeber die CPV-Codes 75131000 – FB01 und 75131100 verwendete bzw. als Kategorisierung auswählte (also “Dienstleistungen für die öffentliche Verwaltung, Zusatzteil: für militärische Zwecke; Allgemeine Personaldienstleistungen für die öffentliche Verwaltung”). Den gesamten Artikel lesen…

VergabestatistikWie hoch ist das „öffentliche Beschaffungsvolumen“ Öffentlicher Auftraggeber in Deutschland? Wieviel geben Bund, Länder und Kommunen im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen tatsächlich aus? Wer die Quellen zu den üblichen Angaben liest, stellt rasch fest, dass diese fast selbstreferenziellen Charakter haben.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gibt das Beschaffungsvolumen der öffentlichen Hand in verschiedenen Veröffentlichungen mit jährlich rund 300 Milliarden Euro an (vgl. beispielhaft eine Information aus Februar zum Thema „Innovation im öffentlichen Beschaffungswesen“).

Zwar werden für den Oberschwellenbereich aufgrund der (noch geltenden) EU-Richtlinien bestimmte Daten erfasst und an die EU-Kommission weitergemeldet, diese erfassen aber damit eben genau nicht den Bereich, der nach aktuellen (ebenfalls unbestätigten) Schätzungen den überwiegenden Teil der Vergabetätigkeit ausmacht: Den gesamten Artikel lesen…

Veranstaltungen-E-VergabeIn den kommenden Monaten werden wir und unsere Partner mit den Lösungen der cosinex rund um die E-Vergabe wieder auf einer Reihe von Veranstaltungen vertreten sein. Gerade im Hinblick auf die Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien und die Pflicht zur E-Vergabe möchten wir Ihnen die Gelegenheit bieten, sich im Rahmen von Fachvorträgen, Berichten unserer Kunden und Gesprächen an unseren veranstaltungsbegleitenden Messeständen mit Vertriebsmitarbeitern und Produktberatern ein noch besseres Bild über die cosinex Angebote zu verschaffen.

Die wichtigsten Termine und Veranstaltungen der kommenden Monate haben wir hier für Sie zusammengefasst: Den gesamten Artikel lesen…

Nachdem wir im Rahmen eines Blog-Beitrags gerade den Leitfaden aus Baden-Württemberg zum Thema nachhaltige Beschaffung vorgestellt haben, gibt es im Bereich der umweltfreundlichen Beschaffung vom Umweltbundesamt weitere Informationen in diesem Bereich.

Das Umweltbundesamt hat einen Überblick über die aktuellen Regelungen der Bundesländer auf dem Gebiet der umweltfreundlichen Beschaffung veröffentlicht und die Regelungen der einzelnen Länder in einer Tabelle überblicksartig vorgestellt. Das erste Fazit des Umweltbundesamtes fällt ambivalent aus: So werden die Regelungen in Berlin, Bremen und Nordrhein-Westfalen als besonders ambitioniert hervorgehoben. Beachtenswert sei auch, dass die Anzahl verbindlicher Regelungen in den Bundesländern zugenommen habe – so verfügen eine Reihe der Länder über Soll-Vorschriften, Empfehlungen oder Leitfäden zum Thema umweltfreundliche Beschaffung – dennoch bestehe noch Entwicklungspotential. Den gesamten Artikel lesen…

Der Vergabeblog und das damit verbundene Deutsche Vergabenetzwerk gehören aktuell zu den sicher innovativsten Informationsquellen und Möglichkeiten zum Wissens- und Erfahrungsaustausch für Praktiker im Bereich des Öffentlichen Auftragswesens.

Durch die vielfältigen Besprechungen der Entscheidungen von Vergabekammern & Co. enthält der Vergabeblog zunehmend auch zitierwürdige Veröffentlichungen. Dies ist gerade im rechtswissenschaftlichen Umfeld ein für Online-Medien noch eher seltenes Phänomen. Wie können diese Beiträge aber nun zitiert werden?

Beitragsnummer im Vergabeblog

Zwar gibt es im Internet Hilfestellung für das Zitieren von Online-Quellen (vgl. z.B. unter „Wissenschaftliches Arbeiten“ oder in der deutschen Wikipedia), der Vergabeblog möchte jedoch den Lesern es offenkundig noch einfacher machen und hat daher allen Beiträgen (auch rückwirkend) eine eindeutige Beitragsnummer „spendiert“ (vgl. z.B. Mitteilung im Vergabeblog). Den gesamten Artikel lesen…

Logo DTVPDas Deutsche Vergabeportal (kurz DTVP) startet in Berlin durch: Mit dem neuen Standort in der Berliner Friedrichstraße, neuen Kollegen und dem Auftakt einer deutschlandweiten Roadshow am 02. September 2014 im Leonardo Royal Hotel zur Vorstellung der umfassenden Funktionen und Möglichkeiten.

Echte Innovationen im Bereich der E-Vergabe

Nicht erst seit den neuen EU-Vergaberichtlinien ist klar, dass an der elektronischen Durchführung von Vergabeverfahren kein Weg vorbeiführt. Dank der Umsetzungsfristen werden allerdings die Fristigkeiten klar: Bereits in rund 22 Monaten müssen Vergabeunterlagen bei EU-weiten Vergaben auch elektronisch zur Verfügung gestellt werden und Bekanntmachungen können nur noch elektronisch an das Amt für Veröffentlichungen der EU übermittelt werden.

Genau die richtige Zeit für echte Innovationen im Bereich der E-Vergabe“, findet Carsten Klipstein, Geschäftsführer der DTVP GmbH. „Bislang war der Markt für E-Vergabelösungen durch weitgehende Intransparenz im Hinblick auf Geschäftsmodelle, versteckte Kosten für Bieter und den Funktionsumfang der Lösungen geprägt. Hierzu soll DTVP einen Gegenpol bieten.Den gesamten Artikel lesen…

Logo VergabemarktplatzDie nächste reguläre Version des cosinex Vergabemarktplatz (VMP) ist die Version 6.6. In den kommenden Tagen wird den Betreibern von E-Vergabeplattformen auf Basis der cosinex Lösungen (u.a. vergabe.NRW, Vergabemarktplatz Brandenburg, vergabe.RLP sowie des Deutschen Vergabeportal) insb. aufgrund der erforderlichen Erneuerung bestimmter Signaturzertifikate im Bereich der elektronischen Angebotsabgabe ein sog. Minor-Release als Zwischenversion zur Verfügung gestellt.

Aufgrund des agilen Vorgehens in der Softwareentwicklung der cosinex können mit dieser Version 6.5.2 bereits erste Funktionen zur Verfügung gestellt werden, die für die Version 6.6 vorgesehenen waren, z.B. die (mandanten- bzw. vergabestellenabhängige) Anzeige der Anzahl eingegangener elektronischer Angebote vor dem Angebotseröffnungs- bzw. Submissionstermin. Den gesamten Artikel lesen…