Nachlese zum E-Vergabe-Tag 2013 in Dortmund

Veranstaltungsort E-Vergabe-Tag

Am 17. Oktober fand auch in diesem Jahr der E-Vergabe-Tag NRW unseres Partners d‑NRW zum nunmehr 6. Mal statt. Mit über 250 Anmeldungen war mittlerweile im Vorfeld klar, dass die Veranstaltung nicht nur ausgebucht war, sondern auch einen „Besucherrekord“ im Vergleich zu den Vorjahren mit sich bringt.

Die Anzahl der Teilnehmer und das Interesse im Vorfeld zeigen auch, wie sehr die kommenden EU-Richtlinien einerseits und das Thema XVergabe andererseits die Vergabestellen der Landesverwaltung und der Kommunen umtreiben„, erklärt Dr. Roger Lienenkamp, Geschäftsführer der d-NRW Besitzgesellschaft, die positive Resonanz zum E-Vergabe-Tag. „Umso erfreulicher, dass es nach den ersten Rückmeldungen vieler Teilnehmer gelungen ist, dank der Referenten und Vorträge auch zu diesen Themenfeldern einen guten Überblick zu geben.

E-Vergabe-Tag 2013 im Überblick

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Hr. Markus Both, Prokurist der d-NRW Besitzgesellschaft, der u.a. d-NRW und die zahlreichen kommunal-staatlichen und interkommunalen Projekte vorstellte und einen Überblick über die Struktur von d-NRW gab.

Im hierauf folgenden ersten Fachvortrag berichtete Hr. Ralf Sand (Finanzministerium NRW), Projektleiter vergabe.NRW, über den aktuellen Stand des zentralen Portals des Landes (vergabe.NRW) und gab einen Überblick über die einzelnen Module des Portals und insbesondere den Partizipationsmöglichkeiten für Kommunen.

Das Zwischenfazit fiel außerordentlich positiv aus: Über alle relevanten und laufend erhobenen Kennzahlen entwickeln sich die Module und Angebote für Landesverwaltung und Kommunen ausgesprochen erfreulich. Auch konkrete Einspareffekte sind messbar. Insgesamt gehört vergabe.NRW heute sicher zu einem der bedeutendsten Portale des Öffentlichen Auftragswesens in Europa, sowohl im Hinblick auf die umfassenden Informationsangebote als auch im Hinblick auf die angebotenen Funktionen (E-Vergabe, Einkaufskatalog NRW etc.). Da verwunderte es nicht, dass vergabe.NRW jüngst bei der EU-Kommission in Brüssel auf einer High-Level-Konferenz zum Öffentlichen Auftragswesen als Best Practice vorgestellt wurde.

Im Anschluss an diesen Vortrag gab Hr. Werner Adams, Leiter Zentrale Vergabestelle  Stadt Köln, insbesondere im Hinblick auf die elektronische Angebotsabgabe einen praktischen Einblick in den Stand der E-Vergabe bei der Stadt Köln unter Einsatz des Vergabemarktplatz. Viele eindrucksvolle Beispiele aus dem Praxisalltag zeigten, dass auch die elektronische Angebotsabgabe mit hoher Akzeptanz bei Bietern durchsetzbar ist, und zwar bis in die unterschiedlichsten Gewerke. Mithin kann in immer mehr Bereichen vollständig auf die Entgegennahme postalischer Angebote verzichtet werden.

Den Vormittag und damit die Berichte aus der Praxis rundete ein Beitrag von Hr. Wolfang Scherer, Geschäftsführer des krz Minden-Ravensberg/Lippe, zur Frage geeigneter Betriebsmodelle und -partner ab. Anhand der aktuellen Rechtslage wurde gezeigt, welche Vorteile der Betrieb sensibler Anwendungen wie die der E‑Vergabe durch kommunale bzw. öffentliche IT-Dienstleister mit sich bringt: ein Modell, dass im Rahmen von vergabe.NRW und den kommunalen Vergabemarktplätzen durch d‑NRW konsequent verfolgt und umgesetzt wird. So wurde auch das Fazit des Vortrags deutlich: Wer die kommunalen Vergabemarktplätze in Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit den öffentlichen IT-Dienstleistern nutzt, ist in punkto Datenschutz und Datensicherheit sicher auf der richtigen Seite und weitgehend unabhängig von privaten Partnern.

Nach einer Mittagspause, die für einen regen Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern genutzt wurde, begann der „theoretische Teil“ mit Hr. Frank Rumpp (Stadt Rheinberg) zu aktuellen Entwicklungen und Fragen rund um das TVgG NRW und die neue Rechtsverordnung; ein Thema, das zur Zeit auf keiner Veranstaltung zum Öffentlichen Auftragswesen in Nordrhein-Westfalen fehlen darf. Hr. Rumpp zeigte einige praktische Ansätze auf, um die nicht immer einfachen Anforderungen des TVgG NRW praktisch handhaben zu können, entsprechend angeregt gestaltete sich die anschließende Frage- und Diskussionsrunde zwischen Teilnehmern und Referenten.

Den Abschluss machte Hr. Carsten Eschenröder, Leiter Produktmanagement und Softwarentwicklung der cosinex, mit einem Überblick über die Frage, was XVergabe überhaupt ist und welche Konsequenzen sich aus Sicht der Vergabestellen aus dem neuen Standard ergeben werden. Hiernach wurde offen über die Herausforderungen berichtet, die es noch zu lösen gilt, bevor die XVergabe auch bundesweit in der Praxis angekommen ist.

Anschließend gab Hr. Eschenröder einen Ausblick auf die Anfang kommenden Jahres erscheinenden neuen Versionen von Vergabemarktplatz (VMP), Vergabemanagementsystem (VMS) und Vergabekatalog (VKA). Höhepunkt des Vortrags war aber sicher eine „Sneak Preview“ als Ausblick auf die neue Version 7 des VMP, an der bei cosinex bereits seit über einem Jahr mit einem Team parallel zur allgemeinen Weiterentwicklung der Version 6 gearbeitet wird und die 2014 erscheinen soll.

Der E-Vergabe-Tag 2013 endete mit den Worten des Moderators und Projektverantwortlichen der d-NRW Betriebsgesellschaft, Hrn. Daniel Förster: „Wir würden uns freuen, Sie auch im nächsten Jahr begrüßen zu dürfen„. Diesem Wunsch möchten wir uns als privater Partner von d-NRW anschließen.

Vorträge und Präsentationen des E-Vergabe-Tag NRW

Die begleitenden Präsentationen zu den Vorträgen der Referenten des E-Vergabe-Tag werden auch in diesem Jahr elektronisch verfügbar gemacht. Wenn Sie als Vergabestelle der Landes- oder Kommunalverwaltung Interesse an den Unterlagen haben, senden Sie einfach eine Anfrage per E-Mail an Hr. Daniel Förster (foerster@d-nrw.de) oder an das E-Vergabe-Team von d‑NRW (vergabe@d-nrw.de).

Weitere Informationen für Kommunen

Einen Überblick zu den Partizipationsmöglichkeiten für Kommunen in Nordrhein-Westfalen und den Angeboten von d‑NRW gibt es auf den Internet-Seiten von d-NRW.

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

  • Nachlese zum 10. E-Vergabe-Tag NRWNachlese zum 10. E-Vergabe-Tag NRWDas Jahr 2017 ist zwar noch nicht auf der Zielgeraden, gleichwohl konnte d-NRW, unser Partner im Bereich des Öffentlichen Auftragswesens, bereits ein kleines Jubiläum feiern: Zum 10. Mal […]
  • Aktuelles zum 10. Nordrhein-westfälischen E-Vergabe-TagAktuelles zum 10. Nordrhein-westfälischen E-Vergabe-TagDie von unserem Partner d-NRW im Bereich des Öffentlichen Auftragswesens ausgerichtete jährliche Fachtagung hat auch 2017 wieder erfahrene (E-)Vergabe-Experten aus öffentlicher Verwaltung […]
  • Rückblick E-Vergabe-Tag NRW 2014Rückblick E-Vergabe-Tag NRW 2014Mit einem erneuten Besucherrekord schloss der diesjährige E-Vergabe-Tag Nordrhein-Westfalen unseres Partners d-NRW in Dortmund. Highlight in diesem Jahr war sicherlich die Vorstellung […]
Besuchen Sie uns auch auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Formularschutz