Ausschreibungen und Vergabeverfahren zählen zu den Positivbeispielen in der Bewertung der öffentlichen Verwaltung durch Unternehmen. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach hervor.

Beauftragt durch den Gemeinschaftsausschuss der Deutschen Gewerblichen Wirtschaft, hat das Institut die Ergebnisse der Untersuchung „Moderner Staat? Wie Unternehmen die Infrastruktur und die öffentliche Verwaltung in Deutschland beurteilen“ vorgelegt.

Die Ergebnisse fallen denkbar kritisch aus, egal ob es um die Situation der Infrastruktur, die Dauer von Planungs- und Genehmigungsverfahren oder den Bürokratieaufwand aus Sicht der Unternehmen geht. Das öffentliche Auftragswesen sticht allerdings positiv hervor.

Den gesamten Artikel lesen…

Bauplan, Architekturskizze

Externe Dienstleister wie Rechtsanwälte, Architekten und Bauingenieure spielen in Vergabeverfahren eine immer größere Rolle, die sich längst nicht mehr auf die Vorbereitung von Ausschreibungen beschränkt.

Auch bedingt durch die zunehmenden rechtlichen Herausforderungen und die nicht selten unzureichende Ausstattung der Vergabestellen übernehmen sie als verlängerte Werkbank öffentlicher Auftraggeber zunehmend die Aufgabe, das Vergabeverfahren bis zum Zuschlag zu begleiten.

Unsere Lösungen unterstützen die digitale Zusammenarbeit Öffentlicher Auftraggeber mit solchen Vergabedienstleistern bzw. Projektanten1 durch spezielle Funktionen. Umgekehrt bieten die Lösungen auch Vergabedienstleistern die Möglichkeit, ihren Kunden und Mandanten die elektronische Abwicklung von Vergabeverfahren anzubieten.

Den gesamten Artikel lesen…

Der Deutsche Bundestag wird am 26. September 2021 neu gewählt. Was fordern die Parteien zum Vergaberecht?

Der Bund plant offenbar die Schaffung eines Mechanismus zur Einführung erleichterter Vergabeverfahren in Krisenfällen. Das geht aus einer Evaluierung der Wertgrenzen für nationale Vergabeverfahren in Bremen hervor.

In dem Bericht, der als öffentliche Parlamentsdrucksache der bremischen Bürgerschaft vorliegt, wird als Ergebnis einer Befragung von Vergabestellen und Unternehmen unter anderem vorgeschlagen, einen gesetzlichen Rahmen zu schaffen, durch den in zukünftigen Krisensituationen schnell erleichterte Vergabeverfahren umgesetzt werden könnten.
Den gesamten Artikel lesen…

Kleine Skulptur der Justitia

Eignungskriterien sind in der Bekanntmachung aufzuführen. Welche Folgen hat es allerdings, wenn gegen diese grundsätzliche Forderung verstoßen wird und wie ist damit im Rahmen eines Nachprüfungsverfahrens umzugehen? Ist das Vergabeverfahren in jedem Fall aufzuheben oder ist es noch zu retten?

Die Vergabekammer des Bundes hat hierzu in einer jüngeren Entscheidung (Beschluss vom 31.08.2022, VK 2 – 72 / 22) Stellung genommen und Fallgruppen aufgezeigt. Den gesamten Artikel lesen…

Vergabestatistik

Im ersten Teil unserer Beitragsreihe zur Vergabestatistik betrachten wir den Datensatz zu Zahl und Volumen der im ersten Halbjahr 2021 vergebenen öffentlichen Aufträge und Konzessionen.

Im Oktober hat das Statistische Bundesamt erstmals Daten zur Vergabe öffentlicher Aufträge veröffentlicht – das cosinex Blog berichtete. Zwar erstrecken sich diese zunächst nur über das erste Halbjahr 2021, bieten aber bereits eine Vielzahl von Informationen und Darstellungsarten, etwa zu Zuschlagskriterien, zur Zahl der Angebote oder zu strategischen Aspekten.
Den gesamten Artikel lesen…