Neue Schnittstelle im VMP: Bekanntmachungen auf der eigenen Homepage

Die Veröffentlichung der Bekanntmachungen von Ausschreibungen auf der eigenen Internetpräsenz gehört heute nicht nur für die meisten Kommunen sondern für viele Öffentliche Auftraggeber zum Standard. Mit der kommenden Version 6.5 des Vergabemarktplatz wird eine Schnittstelle bereitgestellt, mit der auf einfache Art und Weise die Bekanntmachungen auch auf der eigenen Internetpräsenz automatisiert veröffentlicht werden können. Dabei macht die Schnittstelle nicht nur die Veröffentlichung von Bekanntmachungen zu Ausschreibungen und Teilnahmewettbewerben möglich, sondern auch die von geplanten Ausschreibungen bzw. vergebenen Aufträgen.

Immer mehr Veröffentlichungswege für Bekanntmachungen

Viele Öffentliche Auftraggeber informieren insbesondere die regionalen Unternehmen über laufende Bekanntmachungen und Vergabeverfahren nicht nur über die einschlägigen Veröffentlichungsplattformen, Submissionsanzeiger sowie Amtsblätter, sondern auch auf der eigenen Internetpräsenz. Mit der Vielzahl der Veröffentlichungswege wird damit die Veröffentlichung einer Bekanntmachung zu einem echten  (Prozess-) Kostenfaktor bei Vergabeverfahren:

  • Erst wird eine Bekanntmachung nach Maßgabe der Vorgaben des jeweiligen Bekanntmachungsformulars erarbeitet (z.B. VHB VOB Bund, HVA-L StB, eigene Formulare o.ä.), meist in Abstimmung zwischen den diversen Beteiligten.
  • Diese Bekanntmachung wird bei EU-weiten Ausschreibungen auf SIMAP (für die TED-Datenbank des Amts für Veröffentlichungen) eingegeben, bei nationalen Ausschreibungen häufig (bei VOL-Ausschreibungen sogar pflichtig) auf bund.de erfasst.
  • Hiernach werden die gleichen Informationen an div. private Veröffentlichungsplattformen und Ausschreibungsverlage weitergeleitet und schließlich
  • auf der eigenen Internetpräsenz meist  durch das eigene Redaktionsteam veröffentlicht.

Bekanntmachungen VMP_altFür Vergabestellen, die Ihre Vergabeverfahren bereits über eine E-Vergabeplattform auf Basis der cosinex Technologie Vergabemarktplatz durchführen (z.B. Vergabeplattform Metropoleruhr, Vergabemarktplatz Brandenburg, Deutsches Vergabeportal und viele mehr), entfallen heute bereits zwei der drei Schritte, da sowohl der Vergabemarktplatz als auch das Vergabemanagementsystem eine strukturierte Erarbeitung und Erfassung der Bekanntmachungsinformationen umfassend und sogar abhängig vom ausgewählten Formularsatz unterstützen. Dabei wird aus den Vorgaben das jeweilige Formular (z.B. für die Dokumentation bzw. die (E-)Vergabeakte) generiert und die Veröffentlichung ist auf SIMAP, bund.de sowie weiteren privaten Veröffentlichungsplattform durch „Knopfdruck“ möglich.

Ein Vorzug, der bei EU-weiten Vergabeverfahren auch Fristverkürzungen durch die vollelektronische Übermittlung an das Amt für Veröffentlichungen der EU (SIMAP) ermöglicht.

Neue Schnittstelle zur automatischen Veröffentlichung der Bekanntmachungen auf der eigenen Homepage

Ein Sonderfall stellte bislang die Veröffentlichung der Bekanntmachung auf der eigenen Internetpräsenz dar. In diesem Bereich sind die unterschiedlichsten Content Management Systeme bzw. entsprechende Programme im Einsatz. Somit war bislang eine strukturierte Übermittlung z.B. im XML-Format für die eigenen Internet-Redaktionen häufig mit einem zu hohen Aufwand verbunden, um diese Bekanntmachungen automatisiert in die eigene Internetpräsenz einzubinden. Die alternative Bereitstellung der Bekanntmachungen als sog. RSS-Feed o.ä. hätte die bestehenden Kundenanforderungen nicht ausreichend abgebildet.

Die kommende Version 6.5 des Vergabemarktplatz ermöglicht die Bereitstellung und Veröffentlichung der Bekanntmachung auf der eigenen Internetpräsenz über eine entsprechende Schnittstelle. Dabei stehen – nach Aktivierung und Konfiguration – folgende Möglichkeiten zur Integration zur Verfügung:

  • Nutzung eines mitgelieferten fertigen Quellcodes. Dieser muss einfach von der eigenen Internet-Redaktion in die Internetpräsenz eingebunden werden. Der Quellcode übernimmt die Kommunikation zur Schnittstelle im VMP und zeigt die veröffentlichten Bekanntmachungen in Form einer „HTML-Tabelle“ mit folgenden Informationen dar:
    • Veröffentlichungsdatum
    • Angebots- / Teilnahmefrist
    • Titel
    • Typ
    • Ausschreibende Stelle
    • Link zum Vergabemarktplatz
  • Deckt der Quellcode die eigenen Anforderungen nicht ab, so kann die Schnittstelle auch direkt über eine URL angesprochen werden. Das Ergebnis wird im JSON-Format bereitgestellt, welches dann anschließend durch die Internet-Redaktion beliebig weiterverarbeitet werden kann, z.B. über entsprechende Plugins der jeweiligen Content Management Systeme.

Bekanntmachungen VMP_neuDie Schnittstelle steht allen Vergabestellen, die bereits die Software der cosinex im Bereich der E-Vergabe nutzen, zur Verfügung. Erforderlich ist hierfür lediglich die Aktivierung und Konfiguration durch die Verfahrensbetreuung der jeweiligen Vergabeplattform. Eine Information zu den etwaigen Kosten für die Einrichtung der Schnittstelle kann Ihnen unser Vertrieb (vertrieb@cosinex.de) geben.

Beispiele für Nutzungsmöglichkeiten der neuen Funktion

An einem Beispiel möchte ich Ihnen die Vorteile der neuen Schnittstelle konkret vorstellen:

Die Stadt Essen nutzt als eine der größten Kommunen in Deutschland heute bereits die elektronische Vergabe über den Vergabemarktplatz der Metropoleruhr (http://www.vergabe.metropoleruhr.de/) auf Basis der cosinex Technologie. Auf Antrag der Kommune wird die Schnittstelle zur Übergabe der Bekanntmachungen durch die Verfahrensbetreuung eingerichtet. Die Internet-Redaktion der Stadt Essen kann nun die Integration der Information z.B. mit Hilfe des mitgelieferten Quellcodes durchführen. Ab diesem Zeitpunkt werden alle Bekanntmachungen, die von der Stadt Essen oder deren Vergabestellen über den Vergabemarktplatz veröffentlicht werden, auch auf der Internetpräsenz angezeigt.

Die Stadt Essen hat nun jedoch noch weitergehende Anforderungen. So sollen die Bekanntmachungen von Ausschreibungen und die Bekanntmachungen von vergebenen Aufträgen / geplanten Ausschreibungen an getrennten Stellen auf der Internetpräsenz angezeigt werden. Des Weiteren sollen auf der Startseite die letzten fünf veröffentlichten Bekanntmachungen angezeigt werden und alle aktuell veröffentlichten Bekanntmachungen auf entsprechenden Unterseiten.

Die neue Schnittstelle deckt alle genannten Anforderungen ab und bietet entsprechende Konfigurationsmöglichkeiten. So können von der Verfahrensbetreuung auch unterschiedliche URLs für eine Vergabestelle eingerichtet werden, falls die Bekanntmachungen an unterschiedlichen Stellen oder Internet-Seiten angezeigt werden sollen. Ebenfalls konfigurierbar sind (je URL) die Parameter:

  • Entscheidung, welche Veröffentlichungstypen angezeigt werden sollen, sortiert nach:
    • Alle
    • Ausschreibung / TNWs und / oder
    • Geplante Ausschreibungen (Ex-ante und Vorinformationen (EU)) und / oder
    • Vergebene Aufträge (Ex-post und vergebene Aufträge (EU))
  • Maximale Anzahl der Bekanntmachungen, die angezeigt werden sollen

Selbstverständlich kann hierfür je URL der mitgelieferte Quellcode genutzt werden.

Der bisherige (laufende) Aufwand der Internet-Redaktion für die Erfassung der einzelnen Ausschreibungen entfällt damit vollständig. Über eine entsprechende Verlinkung landen die Unternehmen direkt auf der entsprechenden Vergabeplattform, auf der sie auch die Vergabeunterlagen erhalten und sich elektronisch am Vergabeverfahren beteiligen können – auch über die bloße elektronische Bekanntmachung hinaus.

Einen detaillierteren Ausblick auf die kommende Version 6.5 des Vergabemarktplatz, die voraussichtlich im ersten Quartal 2014 erscheinen wird, finden Sie in diesem Blog bis Ende des Jahres.

Vergabeplattformen auf Basis der cosinex-Technologie

Wenn Sie eine der unten aufgeführten E-Vergabeplattformen nutzen und Interesse an der automatischen Veröffentlichung der Bekanntmachungen auf der eigenen Internetpräsenz haben, sollten Sie sich ab Januar an die Verfahrensbetreuung der entsprechenden Installation wenden. Im Zweifel reicht eine E-Mail an vertrieb@cosinex.de.

Der Aufwand für die Aktivierung und Konfiguration der Schnittstelle ist abhängig von den Absprachen zur Verfahrensbetreuung.

Vergabeplattformen

Im Folgenden finden Sie auszugsweise eine Auflistung der Vergabeplattformen auf Basis der cosinex Technologie Vergabemarktplatz, für die die neue Schnittstelle zur Verfügung gestellt wird.

Zum Autor

Herr Carsten Czyszewski ist seit vielen Jahren Produktmanager bei cosinex und verantwortet mit seinem Team die Entwicklung der Software Vergabemarktplatz (VMP), die von vielen der führenden E-Vergabeplattformen in Deutschland bereits als technische Basis genutzt wird und mit heute über 1.000 nutzenden Vergabestellen in ganz Deutschland sicher eine der führenden E-Vergabeplattform-Technologie ist.

Beitrag empfehlen

Verwandte Beiträge

  • Ankündigung des Vergabemarktplatz Version 6.2Ankündigung des Vergabemarktplatz Version 6.2Im März werden wir das Release 6.2 des Vergabemarktplatz unseren Kunden und Betreibern zur Verfügung stellen. Vorab hier die Änderungen aus Sicht des Produktmanagements im […]
  • Neue Version 6.5 des VergabemarktplatzNeue Version 6.5 des VergabemarktplatzDer cosinex Vergabemarktplatz ist eine Software, die die technische Basis für viele erfolgreiche E-Vergabeplattformen in Deutschland darstellt. Von vergabe.NRW bis hin zum Deutschen […]
  • Kurzanleitung VMS 5 und Einsatz des VMPKurzanleitung VMS 5 und Einsatz des VMPDas VMS in der neuen Version 5 enthält neben einer Reihe funktionaler Weiterentwicklungen bei Einsatz einer E-Vergabeplattform umfassende neue Möglichkeiten im Zusammenspiel mit der […]
Besuchen Sie uns auch auf

2 Gedanken zu “Neue Schnittstelle im VMP: Bekanntmachungen auf der eigenen Homepage

  1. Liebe Leser,

    aufgrund des regen Interesses und einzelner Nachfragen nach Referenzimplementierungen, hier einige Beispiele aus der Praxis:

    VÖB-Service (Deutsches Vergabeportal): http://www.voeb-service.de/einkauf-it-handel/ausschreibungen/e-vergabeplattform.html

    Stadt Cottbus (Vergabemarktplatz des Landes Brandenburg): http://www.cottbus.de/derivat/addons/vergabe.pl

    Kreis Euskirchen (Vergabeportal der Wirtschaftsregion Aachen): http://www.kreis-euskirchen.de/kreishaus/aktuell/ausschreibungen.php

    …und ja, die Umsetzung ist wirklich einfach! 😉

  2. Die neue Version 6.5 des Vergabemarktplatz wurde allen Kunden bzw. Betreibern bereitgestellt. Damit steht – nach Installation der neuen Version – auch der neue Tender Integration Service (TIS-Schnittstelle) zur Verfügung.

    Die aktuelle Dokumentation zur neuen Version sowie eine detaillierte Schnittstellenbeschreibung finden Sie im Support-Center (http://www.support.cosinex.de) der cosinex.

    Für Rückfragen zur neuen Version und der Schnittstelle wenden Sie sich an das Service- und Support-Team der cosinex.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Formularschutz